Teamverstärkung gesucht!

  • Nachdem es letztes Jahr einen Umbruch beim Vincent Preis gegeben hat und die bisherigen Organisatoren zurückgetreten sind, ist unser Ziel, den Vincent Preis zukunftssicher zu machen. Wer also den Vincent Preis durch seine Mitarbeit unterstützen mag, möge sich bitte mit uns in Verbindung setzen.

  • Leider hat sich auf die diversen Anfragen meinerseits, ob hier, auf Facebook oder per Email nichts ergeben.

    Wie auch immer...


    Als ich den Vincent Preis 2018 im November wieder übernommen hatte, war von vornerein klar, es sollte sich um eine temporäre Phase handeln:

    https://vincent-preis.blogspot…es-vom-vincent-preis.html


    Da sich keiner bereit erklärt hat, den Vincent Preis fortzusetzen wird der Vincent Preis 2019 die vorerst letzte Runde sein. Die Nominierungsrunde geht noch bis zum 30.4:

    https://vincent-preis.blogspot…s-vincent-preis-2019.html


    Bis dahin habe ich mir auch überlegt wie ich die Ergebnisse präsentiere. Wenn mir keine bessere Idee kommt und sich die aktuelle Situation um den Virus nicht schnell ändert, werden die Endergebnisse wohl im Chat hier veröffentlicht.


    Die Schauerliste werde ich wohl erst einmal fortführen:

    https://vincent-preis.blogspot.com/search/label/Schauerliste


    Falls sich jemand im Laufe des Jahres oder auch in Zukunft bereit erklärt, den Vincent Preis zu organisieren, kann er sich gerne mit mir in Verbindung setzen und den Vincent Preis Blog und die Facebook Seite weiter verwenden oder alternativ was komplett neues aufsetzen.


    Generell, das wäre mein Wunsch, wenn jemand den Preis übernimmt, sollte er mit viel Motivation und Ideen starten. Aktuell ist es leider so, das man den Großteil der "Horrorgemeinde" leider nicht mal dazu bekommt, an der Abstimmung teilzunehmen, ein Aspekt, der auch gegen eine Jury anstelle eines Publikumspreis spricht. Aber ein Nachfolger hat da vielleicht andere Ideen und kann die Menschen anders motivieren und findet da neue Lösungen.


    Ich hoffe trotzdem, dass sich an der aktuellen Runde viele Menschen beteiligen und bedanke mich für das vielfältige Engagement: Markus Solty für die Kontrolle der Auszählung, Eric Hantsch für das Drucken der Urkunden, Vincent Voss für seine unermüdlichen Interviews in den heißen Vincent Preis Phasen sowie den zahlreichen ehrlichen Stimmen, die dem Vincent Preis ein doch oft genug mehr als respektables Ergebnis gebracht hat und natürlich den zahlreichen Künstlern, die mit ihren Werken das Genre Horror und unheimliche Phantastik bereichert haben sowie den Laudatoren beim Vincent Preis 2018, das hat echt Spaß gemacht.

  • Schade, dass sich niemand gemeldet hat. Mir liegt der Vincent Preis sehr am Herzen und ich würde mir sehr wünschen, dass es engagierte Nachfolgende geben wird. Ich wäre auch, zumindest wenn die Chemie passt, für eine weitere Mitarbeit zur Verfügung stehen.


    @Michael: Vielen, vielen Dank für dein jahrelanges Engagement. Ich glaube, du ahnst manchmal gar nicht, was du für diese Szene ehernamtlich geleistet hast. Auch, wenn die resonanz manchmal schrezhaft mau ist, was der VP bedeutet, würde wohl erst auffallen, wenn es ihn nicht mehr gibt.

  • Michael, ich schätze dein langjähriges Engegament sehr! Es wäre wirklich schade, wenn es den Vincent Preis nicht mehr geben würde. Er ist und war neben Zwielicht immer das Aushängeschild davon, was du (natürlich auch im Team mit anderen) alles im Sinne der dunklen Phantastik und des Horrors auf die Beine gestellt hast. Natürlich kann ich verstehen, dass es zu viel Abeit für eine Person ist, aber dadurch ist es nicht weniger traurig.

    Leider fehlt mir die Zeit, dich bei der Arbeit (denn es ist ja Arbeit!) zu unterstützen.

  • Möchte mich Felix und den anderen anschließen: Vielen Dank an Michael, Eric, Markus, Vince und allen anderen, die diesem Preis Leben einhauchten.

    Aber es gibt halt auch ein Leben neben dem Vincent Preis und dem sollen sich alle widmen können. Wünsche Euch allen das Beste! :*