Beiträge von Shadowman

    Mittlerweile ist schon Ausgabe 4 zu erhalten.



    Neu im Januar.


    COZMIC bietet sowohl inhaltlich wie auch optisch ein wahres Feuerwerk an Ideen & Stilrichtungen der Neunten Kunst und präsentiert brandneue Comicgeschichten der talentiertesten deutschsprachigen Künstlerinnen und Künstler – geheimnisvoll, skurril, phantastisch!

    In COZMIC Vol. 04 gibt es neue Comics von Frauke Berger, Jan Hoffmann, Maximilian Meier, Pegasus & Pits & Knolle, Meike Schultchen, Bela Sobottke, Arnold Spree, Michael Vogt und Thorsten Wieser. Dazu Sekundärliteratur von Thorsten Hanisch zu »Jirō Taniguchi – Ice Age Chronicle of the Earth«.


    COZMIC in der Presse:

    »COZMIC zeigt definitiv das Potential, die deutsche Comic- und Science-Fiction-Szene für längere Zeit zu bereichern.« (diezukunft.de)

    »Diese Reihe nimmt richtig an Fahrt auf, Artwork und Stories haben Topniveau – freuen wir uns auf weitere Ausgaben« (Comics & Mehr # 98)

    »In den aktuellen drei Hardcover-Bänden von COZMIC veröffentlichen die beiden Herausgeber Comics, die sich definitiv sehen lassen können.« (tele-stammtisch.de)

    »COZMIC erzählt Geschichten aus der Zukunft. Klassische Abenteuergeschichte trifft auf esoterisches Experiment.« (Der Tagesspiegel)

    »Alles ist grafisch vorbildlich aufbereitet und gedruckt. Man darf also zu Recht gespannt auf die Fortsetzung sein: demnächst in dieser Galaxis.« (Comics Info # 91)


    Titelbild: Maximilian Meier

    Hardcover, 100 Seiten, ISBN 978-3-86402-724-6


    Quelle: https://www.mallux.de/Freebird…6d5efbf3952eaf7636b079ba9

    Auf Wunsch kann man die Ausgabe auch signiert beim Verlag ordern.





    Christian von Aster - Andere Märchen – zwischen Tempel, Zelt und Thronsaal


    3 Hardcover-Bände im Schuber, limitierte Schmuckausgabe (500 Stück)
    Christian von Aster, illustriert von Natalia Grebenjuk

    Gesamtumfang 384 Seiten, 36 Illustrationen


    Inhalt


    Dies ist eine Sammlung anderer Märchen.


    Drei Bücher, die in einem alten Thronsaal, einer sengenden Wüste und einem kleinen Tempel auf der Spitze eines einsamen Berges spielen, in denen wie vor Urzeiten schon Geschichten erzählt werden. Wundersame und seltsame Geschichten, die von nicht weniger als dem Leben, dem Tod und der Liebe handeln und in denen allerlei Geheimnisse und Wahrheiten darauf warten, entdeckt zu werden …


    Vermagst du zu lauschen,

    vermag ich zu erzählen.


    Beinhaltet die Bände „Jadetrunk & Rabenfuß“, „Karawane der Diebe“ und „Sieben sonderliche Schellen“.


    Quelle: https://www.lysandrabooks.de/p…empel-zelt-und-thronsaal/



    Ellen Norten (Hrsg.) DAS ALIEN TANZT IM SCHLARAFFENLAND


    Schmackhafte SF und Fantastik aus einem hungrigen Universum


    AndroSF 148


    p.machinery, Winnert, Januar 2022, 272 Seiten, Paperback



    Wie Aliens aussehen, darüber kursieren die vielfältigsten Fantasien. Ob tentakelbewehrt, winzig klein, riesengroß oder schlichtweg die altbewährten grünen Männchen, gesehen hat sie noch niemand und so sind unserem Schöpfergeist keine Grenzen gesetzt. Doch bei allen Spekulationen dürfte eines wohl zutreffen – zum Leben, und das wollen wir unseren außerirdischen Mitbewohnern ja wohl zugestehen – gehört Energie. Bezeichnen wir dies als Essen, so ist der Schritt zum Schlemmen gar nicht so weit. Warum sollte es einer anderen Wesensform nicht auch munden – vorausgesetzt sie hat einen Mund oder warum sollte ihr die Energiezufuhr nicht Spaß bereiten – lustvolles Schmausen könnte es auch auf anderen Planeten geben.


    Zweiundzwanzig Mahlzeiten in zweiundzwanzig Geschichten. Mal sind die Aliens bei uns zu Gast, mal werden wir in fernen Welten bewirtet, oder wir sind die stillen Beobachter, die sich an Festlichkeiten, Liebesmahlzeiten oder auch an finaler Kostverarbeitung ergötzen.


    Aus der Nähe betrachtet sah der Puddingberg noch viel appetitlicher aus. Und es war eine riesige Portion. Da würde doch bestimmt niemand was dagegen haben, wenn er davon probierte. Vielleicht merkte man es nicht einmal. Er würde nur ein wenig kosten und die Stelle wieder glatt streichen.

    Er hob den Löffel und …

    »Barry«, sagte eine Stimme von der Tür. Sein Körper erstarrte mitten in der Bewegung.

    Es war Laura. Sie kam herein, stemmte die Hände in die Hüfte und begann zu grinsen. »Du willst doch nicht etwa meinen Außerirdischen essen?«

    (Thomas Neu)


    Mit Geschichten von Volker Adam, Claudia Aristov, Kristina Baumgarten, Andreas Fieberg, Marianne Labisch, Marcel Michaelsen, Wolfgang Mörth, Jasmin Mrugowski, Thomas Neu, Monika Niehaus, Ellen Norten, Nadine Opitz, Kai Riedemann, Jol Rosenberg, Rainer Schorm, Johann Seidl, Nob Shepherd, stok, Achim Stößer, Marcel Streit, Jörg Weigand, Karla Weigand



    Quelle: https://www.pmachinery.de/unse…-tanzt-im-schlaraffenland




    Future Fiction Magazine – Deutsche Ausgabe


    Wir präsentieren das neue Future Fiction Magazine!

    Erscheint als deutschsprachige Ausgabe erstmals im Januar 2022 als E-Book und Print

    Mit Erzählungen und Artikeln deutscher und internationaler AutorInnen

    Exobiologie, KIs, Solarpunk, Hard SF, Social Fiction etc.


    Neue Visionen unserer gemeinsamen Zukunft! Wir stellen frische Ideen ausgewählter Autorinnen und Autoren in den Mittelpunkt und präsentieren sie im modernen Magazin-Format – kompakt und preisgünstig.

    Unsere Pilot-Ausgabe 1 erscheint mit diesen Beiträgen national und international renommierter AutorInnen:


    Martha Riva Palacio Obon: Algenbiografie (Biography Of Algae)

    Angela und Karlheinz Steinmüller: Fallende Sterne

    Francesco Verso: Der neue »Sense of Wander« (The New »Sense Of Wander«)

    Lavanya Lakshminarayan: Moksha Quest (Moksha Quest)

    Robert Corvus: Transfiguration

    Phillip P. Peterson: Über die Möglichkeit interstellarer Raumflüge

    Ian McDonald: Die List (The Guile)


    Herausgegeben von Sylvana Freyberg und Uwe Post



    Quelle; https://www.futurefiction.org/future-fiction-magazine/


    Weitere Infos zum Projekt im SF-Netzwerk.



    Wolfgang Brunner - Die Weisse Frau - Lettered Edition



    Für Weihnachten 2021 wurde „Die Weisse Frau“ von Wolfgang Brunner in eine koptische Bindung gekleidet. Die Buchdeckel sind mit Kunstleder bezogen und das Buch findet in einem dünnen Schuber platz. Es handelt sich hierbei um eine „Lettered Edition“, was bedeutet, dass sich die Auflage auf einmalige 26 Exemplare beschränkt. Diese sind im Buch von A – Z gekennzeichnet, außerdem wurde das Buch von Wolfgang Brunner handsigniert.

    Wer eine noch nicht ausgelieferte Vorbestellung hat, kann „Die Weisse Frau“ zu dieser Bestellung hinzufügen und bekommt von uns dann das Porto erstattet. Bitte einfach bei der Bestellung von „Die Weisse Frau“ in das Feld „Fügen Sie hier Ihre Anmerkungen zu dieser Bestellung ein“ reinschreiben.

    Auslieferung ca. Anfang 2022

    Die Edition beinhaltet:

    • Hardcover mit Kunstlederbezug - Handarbeit
    • Koptische Bindung - Handarbeit
    • Feinstes cremefarbenes Papier
    • Farbiger Digitaldruck
    • Signiert von Wolfgang Brunner
    • Dünnes einfarbiges Slipcase - Handarbeit
    • Limitiert auf 26 Einheiten

    Historischer Roman um die Legende von Schloss Ringenberg in Hamminkeln. Ein junger Student bekommt ein Kunststipendium am niederrheinischen Schloss Ringenberg. Bereits wenige Tage nach seiner Ankunft trifft er in seinen Träumen auf den ruhelosen Geist einer Nonne. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei um die legendäre Weiße Frau handelt, die seit mehreren hundert Jahren im Schloss umherspukt. Eine alte Legende erwacht zu neuem Leben und der junge Mann erfährt von einer Begebenheit, von der niemand glaubte, dass sie tatsächlich geschah.


    Eine Legende vom Schloss Ringenberg in Hamminkeln





    Quelle: https://kovd-verlag.de/product…u---lettered-edition.html

    Eine sehr unterhaltsame Novelle, wo ich mir eventuell sogar eine Fortsetzung vorstellen könnte?!

    Einiges in der Geschichte kam mir auch sehr vertraut vor und gut beschrieben, wie eine gewisse Apparatur zum besseren Schlafen, sodass ich zu der Annahme komme, dass persönliche Erfahrungen Einlass in den Inhalt fanden, kann das sein? ?§"


    Gerne weiter so und Daumen hoch. [Skl]