Stranger Things

  • Habe jetzt zwei Folgen der dritten Staffel gesehen und finde den Grusel/Horror-Anteil sehr gut, der Klamauk-Anteil droht mir manchmal etwas zu klamaukig zu werden. Alles in allem aber schon derbe geil.


    Hat Hopper eigentlich für die Rolle zugelegt oder ist der Schauspieler einfach nur ... etwas moppelig geworden?

    Also ich finde ja, das Figuren, die mir ähnlicher werrden, eine großartige Entwicklung zurücklegten ?(

  • lapismont : Ja hat sich inzwischen aufgeklärt, eigentlich ganz witzig und zu viel Realität ist auch nicht immer gut, so ein sächselnder Ingenieur wär doch ein wenig fehl am Platz gewesen ;-)

    Also für mich hat sich das nicht geklärt. Hab was verpasst?

  • Gestern Nacht habe ich die letzte Folge geguckt. Für mich fühlte sich diese Staffel etwas eigenartig an. Viele verschiedene Elemente (die Russen, die Kinder- bzw. Teenagerprobleme, Eleven und ihre Fähigkeit, erste Liebe, die Horrorelemente der Geschichte, ect) funktionieren für sich isoliert sehr gut. Aber irgendwie wollte das alles nicht recht zusammenfliessen. Vielleicht war es der doch etwas heftige Klamauk, der für mich die Ernsthaftigkeit und dramatische Tiefe sabotierte.


    Fazit: An die furiose erste Staffel reicht diese nie und nimmer heran. Trotzdem ist Stranger Things für mich immer noch so interessant, dass ich mich auf Staffel 4 freue.

  • Zitat

    Das war mein Lieblingshandlungsstrang. ^^[Ber]



    Bitte nicht!

    Ernsthaft ... ich habe jetzt die 6te Folge beendet und gerade der Plotstrang ist sooooooooo überzeichnet. Mal sehen, wo der noch hinführt, bisher glaube ich, den Russenteil hätte man auch gänzlich weglassen können.

  • Mittlerweile bin ich auch durch... habe mir die letzten Tage jeweils eine Folge gegönnt, um die Unterhaltung zu genießen. Ich wurde dabei auch nicht enttäucht... klar, ganz so revolutionär ist die Serie in der 3. Staffel nicht mehr, aber immer noch gut. Gut, dass ich alt genug bin, die meisten Zitate aus den 80ern zu erkennen. Glücklicherweise gab es da im Gegensatz zu den letzten Jahren auch gut erkennbare, ikonische Filme. Auch ich freue mich noch auf eine nächste Staffel.


  • Ich habe die Staffel jetzt beendet und muss sagen: Fein! Aber die Geschichte ist für mich auserzählt.


    Und zu meiner Kritik am Klamauk:



    Die Figur, die mich am meisten genervt hat: Erica Sinclair

  • Jap, Vincent:


    Und auch zu Erica: JA!
    Ich hätte nicht gedacht, dass jemand Schmalzlocke Harrington überbieten kann, aber jaaaa!

    Ich lese gerade: Die Erloschenen von Erik A. Andara


    “A reader lives a thousand lives before he dies.” said Jojen. “The man who never reads lives only one.” - A Song of Ice and Fire (George R. R. Martin)