Beiträge von delijha

    Da hast du vollkommen Recht. Der Name Godzilla bzw. im originalen Japanischen Gojira ist ein Kunstwort das sich aus der ersten Silbe für das Wort Gorilla (Gorira) und der zweiten Silbe des Wortes Wal (Kujira) zusammen setzt und man hatte, wie wohl öfters wenn man sich Figuren ausdenkt wohl zuerst das Bild der Figur im Kopf und sich dann überlegt wie man es nennen kann. Wo die japaner aber in Godzilla nun die ähnlichkeit zu einem Wahl sehen ist mir schleierhaft aber wer weiß was für Wale vor der Küste Japans so schwimmen ^^

    Danke für die Aufklärung!


    Und jaaa, eigentlich ist das ein Film, den ich unbedingt im Kino sehen wollen würde, aber das wird wohl noch länger nicht klappen bei mir. Zumindest scheint er ja schon mal kein Totalausfall zu sein, gut zu wissen :)

    Ich hab noch nichts von ihm gelesen, habe aber schon seit Jahren (eher Jahrzehnten, nehme ich an) "The King of Elfland's Daughter" hier zu liegen - wahrscheinlich habe ich es damals in einer meiner "Fantasy-Phasen" gekauft.

    Ich finde enttäuschend, dass es dieses Mal nur 8 Folgen sind - die erste Staffel hatte noch 18 Folgen. Das war schon arg kurz. Generell fand ich es optisch wieder großartig, auch, wenn mich persönlich nicht jeder Stil angesprochen hat. Aber ja, vom Inhalt her war es doch sehr dünn.


    "Ice" (von Jana schon angesprochen) war optisch wirklich großartig, von der "Story" her, eher nichtssagend. "Snow in the Desert" hat mich an "Dune" und "Star Wars" erinnert.. irgendwie eine wilde Mischung, bei der ich mir vorstellen könnte, dass das Teil einer Serie bzw. eines Films sein könnte. Persönlicher Favorit (Story und Zeichenstil): "The Tall Grass". Die schwächste Folge war für mich "The Drowned Giant": sollte wohl philosophisch sein, ich fand's leider ziemlich langweilig.

    Cool, Vincent.. da komme ich keinesfalls drum herum, total mein Thema! Gibt's schon was Genaueres zum Erscheinungsdatum?


    Hat die (neue) Verfilmung (nach Sheridan Le Fanu) bereits jemand gesehen? Momentan via Prime zu leihen, bin interessiert, aber unschlüssig. Was mir im Trailer negativ auffiel: die Synchro klingt teilweise schrottig - bzw. die Sprecher.

    Veto! [skul] (Sorry, liebe Delijha ... [Cof])

    Kein Problem, am Ende rutscht der Affe sowieso auf der Bananenschale aus und ist futsch!


    Aber sagt mal... ich hab noch nicht gesucht, aber wurde die Idee zu Godzilla nicht auch immer als "halb Affe, halb Wal" beschrieben?

    Ich bin dafür, dass die irgendwann aufhören zu kämpfen, sich angucken, sich am Kopf kratzen und dann einfach auf 'nem Wolkenkratzer, Beine baumelnd, eine Banane zusammen essen!

    Godzilla lockt mich ja immer vor den Bildschirm, aber ja, die Größenverhältnisse müssen dann schon arg angepasst worden sein. Na mal sehen... werde ich mir nicht entgehen lassen - allerdings seh ich's auch so: so ungerne ich ins Kino gehe, aber derlei Filme will ich auch lieber auf der großen Leinwand sehen.

    Trailer:


    Fazit:
    Die Produktion hat ordentlich aufgefahren: Kate Beckinsale, Ben Kingsley, Michael Kaine und weitere relativ bekannte Schauspieler gehören zum Cast. Die Story an sich ist solide, aber dennoch habe ich an allen Ecken und Enden das Gefühl gehabt, dass da jede Menge Potential verschenkt wurde und ich nicht weiß, wie das Ganze auf mich gewirkt hätte, wenn es unbekannte Schauspieler gewesen wären. Gerade so ein Ben Kingsley trägt schon recht viel, muss man sagen. Alles in allem habe ich mich streckenweise doch gelangweilt - es gab hier und da einen Twist, dennoch war es einfach zu vorhersehbar und belanglos. Keine Empfehlung von mir.