Arcana (2002-2018)

  • Leider sind gerade die frühen Ausgaben allesamt vergriffen. Dabei gäbe es den ein oder anderen Beitrag, der mich sehr interessiert hätte. Etwa:


    Das Dunkle Gespräch - Uwe Voehl im Gespräch mit Eddie M. Angerhuber und Thomas Wagner (No. 1)


    Montague Summers’ klassische Gespenster-Anthologien - Michael Siefener (No. 4)



    Wenn man sich so durch die Inhaltsverzeichnisse liest, wiegt der Verlust nur noch schwerer.

  • Zitat

    Leider sind gerade die frühen Ausgaben allesamt vergriffen.

    Ein Bekannter von mir hat(te) auch das Problem und bei Facebook darüber geschrieben, worauf ich ihm die beiden Einzelausgaben aus meinem Besitz angeboten habe. Er wollte sie, meinte aber, er wäre tagsüber nicht zu Hause, also besser an den Arbeitsplatz senden. - Und so kam es, dass Horrormagazine an ein Bestattungsunternehmen geliefert wurden. 8|

  • Abteilung: Von der Leine gelassene Bastelhamster …


    Im Zuge laufender Umbauarbeiten in der Bibliothek habe ich überlegt, wie ich mein Arcana-Archiv griffbereiter gestalten kann. Die losen Hefte lassen sich ja schwer aufstellen, auch ist die Form — dicker Heftrücken, schmalere Vorderseite — im Regal nicht unproblematisch.


    Also habe ich 3 handelsübliche Zeitschriftensammler/Boxen aus Pappe genommen und sie in der Höhe auf das Arcana-Format gekürzt. Dann einige Fotos gemacht, auf DIN A4 ausgedruckt, zurechtgeschnitten und die geschlossene Seite der Boxen damit beklebt. So kann es erst einmal bleiben. X/


  • Ich schließe mich dem allgemeinen Tenor an: Eine herrliche Bastelei und ein potentieller Schmuck für ein jedes Regal. Auch meine bescheidene Sammlung des Heftes wäre wohl vorzüglich in solchen Schubern aufgehoben.

  • Also habe ich 3 handelsübliche Zeitschriftensammler/Boxen aus Pappe genommen und sie in der Höhe auf das Arcana-Format gekürzt. Dann einige Fotos gemacht, auf DIN A4 ausgedruckt, zurechtgeschnitten und die geschlossene Seite der Boxen damit beklebt. So kann es erst einmal bleiben. X/

    Gute Idee, wirklich nachahmenswert …

  • Dann beschreibe ich mal kurz, was ich gemacht habe.


    Man benötigt:

    1. Pro 8 bis 10 Hefte 1 Sammelbox. Es mag Boxen im Format ca. DIN A5 geben, ich hatte nur welche im Format ca. DIN A4. Diese sind 30 cm hoch, 22,5 cm tief und 7 cm breit.
    2. Ein Cutter oder Schneidemesser für Grafiker (Teppichmesser auch ok).
    3. Ein Reißschiene oder Lineal aus Metall. Plastik-Lineal geht zur Not auch (Vorsicht, nicht ins Plastik schnitzen). Länge: mindestens 30 cm, 40 cm sind besser.
    4. Pro Box 1 Ausdruck DIN A4 mit den Arcana-Motiven. Das sollten gute Farbausdrucke sein (Copy-Shop) und auf jeden Fall ein stärkeres Papier. Ich hatte eine Grammatur von 120 (normales Druckerpapier ist 80 g), 160 g macht sich bestimmt auch gut.
    5. Klebestift oder Sprühkleber, jedenfalls Klebstoff, der sich flächig auftragen lässt.

    Anleitung:

    1. Box im ungefalteten Zustand auf eine Höhe von 20,5 cm zuschneiden. Die Hefte selbst sind 20 cm hoch.
    2. Ich habe dann die Box zusammengefaltet, mit dem Rücken auf den Ausdruck gelegt und direkt an den Kanten der Box entlang geschnitten. Deshalb ist das Ergebnis auch ein bisschen unsauber geworden. Aber so konnte ich die Box hin- und her schieben, bis ich eine Stelle auf dem Ausdruck gefunden hatte, die mir zusagte.
    3. Besser ist es wohl, man nimmt direkt die Maße vom Box-Rücken (20,5 cm, 7 cm) und bastelt sich eine Schablone und sucht so auf dem Ausdruck einen gefälligen Ausschnitt, den man markiert/anzeichnet. Dann mit Reißschiene oder Lineal gerade ausschneiden und auf den Box-Rücken (im ungefaltete Zustand) montieren. Zusehen, dass die Flächen gut miteinander verklebt sind, vor allem die Ecken u. Kanten.
    4. Box zusammenfalten, Hefte reintun, gut.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein … hier noch ein Link zum Filehoster WeTransfer, wo das PDF (Format DIN A4) mit den Arcana-Fotos liegt, es besteht aus 3 Seiten mit unterschiedlichen Anordnungen (ist jedoch nur 1 Woche gültig):


    Arcana-PDF


    arcana.pdf
  • Z.Z. hab ich Resturlaub und da klapperte ich mal die hiesigen Unternehmen nach A5 Stehsammlern ab. Hatte natürlich keiner mehr.

    Dann hab ich online recherchiert und fand welche beim großen Fluss, dazu recht teuer, 10 Stück für 21 €. Da ich dort nicht gerne bestelle suchte ich weiter und fand einen Anbieter, der einen guten Eindruck macht und zudem auch günstiger ist.


    Wenn sie angekommen sind, gebe ich mal Bescheid.



    Arkham Insider Axel : Ist das Deine eigene PDF? Wenn ja, könnte ich sie hier einfügen.

  • Viel Glück mit den Ordnern, das erspart natürlich ein bisschen Schneide-Arbeit.


    Ja, das ist mein PDF. Aber das sprengt die zulässige Dateigröße. Und da ein DIN-A4-Ausdruck nötig ist, sollte es schon eine gute Auflösung haben (herunterrechnen bringt also nicht so viel).


    Ich bin jederzeit bereit, das originale PDF noch mal bei WeTransfer hochzuladen und den Link hier zu posten.

  • Dass so ein Ding fachtauglich als "Stehsammler" bezeichnet wird, hätte ich nicht gewusst. Ich hätte nach "Aktenbox" oder so gesucht und da kommen dann natürlich die ganzen Schachteln und Plastik-Aufbewahrungsboxen.


    Wie das wohl die Chinesen bei eBay in dem Angebot mit Zielgruppe Deutsche nennen? - Grundsätzlich haben sie ja alles und das mit Porto oft zu unglaublichen Preisen.