Beiträge von Ross Sanders

    Wo wir gerade beim Thema sind: Wie sieht es eigentlich mit deiner Goblin Press-Veröffentlichung aus, die du hier mal angeteast hattest?

    Immer noch in Werdung.


    Ich könnte euch jetzt mein Herz ausschütten und auflisten woran die Verzögerungen liegen.

    Aber ich will euch nicht mit Details zu dieser Hassliebe langweilen.
    Irgendwann - ich hoffe noch in diesem Jahr - wird diese VERDAMMTE NOVELLE dann auch fertig sein.

    Ja, an der arbeiten wir bereits. Das Buchmotiv lässt ja, denke ich, schon erahnen worum sich die eine oder andere Kurzgeschichte drehen wird.


    Und was die Hilfestellungen und Schreibaufgaben betrifft: Ja, so ist Jörg. Der ewige Förderer und Fordernde.

    Für mich ist er erst Freund und dann Mentor. Aber durch Sätze wie "Das ist als zu linear bei dir. Ändere doch mal die zeitliche Reihenfolge und den Ablauf." Habe ich mein bescheidenes Talent weiterentwickeln können.


    Nur eines konnte er mir nicht beibringen: Wie ich schneller schreibe. ;)

    Hm... das mit der Nummerierung ist so eine Sache.

    Die ursprüngliche Cthulhu Libria hatte eine Nummerierung welche von den Anfängen als E-Mail / Newsletter bis in die Zeit der pdf Version bestand hette.

    Dann gab es die drei Cthulhu Libria Aeon Ausgaben, welche Eric damals eigentlich als Abschluss angesehen hatte.

    Seit Jörg die Redaktion hat... ich bin mir nicht sicher ob wir wirklich eine durchgängige Nummerierung hatten oder die Ausgaben immer nur schlicht mit dem Thema wie Maritime Schrecken usw. versehen waren.

    Für Blitz ist das jetzt die zweite Ausgabe es ist auch innerhalb der Reihe "Lavecraft Schriften des Grauens" die eine ganz eigene Nummerierung haben, welche sogar mit der Artikelnummer gekoppelt ist...


    Kurz: Ich wüsste jetzt selbst ehrlich nicht Nummer wie viel es ist und ob es überhaupt jemals gewünscht bzw. angedacht war eine Nummerierung zu haben. Aber ich kann das ganze beim nächsten Mal gerne anschneiden.

    Seit heute in meiner Sammlung:Steif vor Angst in de EP Version.

    (hatte die doch tatsächlich bei Momox jemand verkauft und war um ein schönes Stück UNTER VK zu finden)

    Ich hoffe es beabsichtigt keiner von euch etwas in den nächsten Tagen bei Jörg zu bestellen. Die Stadt Büdingen, besonders der historische Stadtkern mit Marktplatz wo Jörg und seine Familie wohnen, ist von einem Hochwasser heimgesucht. Das dies logischerweise auch Einfluss auf alles Rund um die Goblin Press hat, brauche ich nicht zu erwähnen. Hoffen wir das beste.

    So, mein Beitrag ist auch seit gestern bei Jörg.

    Evtl. schaffe ich noch eine Rezi oder einen Mini-Artikel aus der "100 Wörter Horror" Reihe.

    Die Sache mit dem Inhaltsverzeichnis habe ich ihm übrigens bei unserem letzten Treffen - vor den verschärften Regeln - noch mal nahegelegt. Ich weiß jetzt nur nicht, ob er es vorne oder hinten platzieren wird. Aber er wollte es diesmal machen.

    Wie ich gestern bei einer Bestellung beiläufig von Robert Bloch erfahren habe, soll heute die Ankündigung seines neuesten Privatdrucks via Mail rausgehen.


    Autorin ist G.G. Pendarves mit dem Titel Ein Wehrwolf in der Sahara - Vier Unheimliche Geschichten.


    Ich würde ja wie Shadowman sonst immer tut die Meldung auch im passenden Unterforum posten, jedoch hatte der Flyer gestern noch kein Cover enthalten und war noch nicht fertig im Layout, sprich in Word und nicht in pdf. Ich gehe davon aus, dass Robert Bloch sein Wort hält und da heute im Laufe des Nachmittags die "offizielle" Meldung kommt.

    Alleine die Tatsache das Michael Siefener selbst daran beteiligt ist, lässt das Ganze schon zu einer echten Herausforderung für einen bescheidenen Fanboy wie mich werden. Ich werde mir sehr intensiv Gedanken darüber machen, ob ich mein bescheidenes Talent in die Waagschale werfe.