Beiträge von Nils

    Nachhaltigkeit im Buchhandel


    Zitat

    Kleines Buch, großer Impact: Um ein Buch herzustellen, werden jede Menge Ressourcen verbraucht. Der Buchhandel versucht, nachhaltiger zu werden. Wie kann das gelingen?

    https://www.deutschlandfunkkul…keit-buchbranche-100.html



    Verzweifelte Vitalität


    Zitat

    Am 5. März 2022 wäre Pier Paolo Pasolini 100 Jahre alt geworden. Der Autor, Dichter und Filmemacher wurde mit seinen polarisierenden und künstlerisch unvergleichlichen Arbeiten weltberühmt.

    https://www.deutschlandfunkkul…r-schriftsteller-100.html

    im Post-Exotizismus sind alle Autorennamen Heteronyme, die Autoren dazu noch Protagonisten im Werk

    Im Beitrag sagen sie ja sogar, es sei unklar, ob Volodine wirklich der echte Personenname sei. Allerdings gibt es von ihm ja auch Fotos im Internet, entsprechend müsste sich dies ja eigentlich klären lassen. Oder war das eine falsche Aussage des Moderators?

    Re: Georges Rodenbach


    Da Rodenbach in Gent lebte - nach Antwerpen die flandrische Metropole - ließ ich es mir nicht nehmen, auch dort vorbei zu schauen. Neugierig machte mich der Oud Begijnhof Sint-Elisabeth, einer aufgegebenen Anlage der Beginen im sog. "holy quarter" jenseits der Stadtmitte. Was der deutsche Wikipedia-Artikel verschweigt: Hier steht ein von George Minne gestaltetes Denkmal für unseren wackeren Symbolisten Rodenbach.


    IMG_3259.jpeg


    IMG_3260.jpeg



    Abschließend noch der Hinweis auf einen alten Archiv-Text des DFunks...


    Geheimtipp Rodenbach


    Zitat

    Der belgische Symbolist Georges Rodenbach ist heute so gut wie unbekannt, im besten Falle ein Geheimtipp. Dabei gilt sein Roman "Bruges-la-Morte", "Brügge, tote Stadt", der 1892 in Paris erschien, als bestes Beispiel symbolistischer Prosa und war im ausgehenden 19. Jh. ein Bestseller.

    https://www.deutschlandfunk.de/geheimtipp-rodenbach-100.html



    ... und zwei Verfilmungen von Das tote Brügge, die man bei youtube finden kann.


    Dabei handelt es sich 1. um eine kurze Version des US-Regisseurs Ronald Chase von 1978.


    Bruges-La-Morte, starring Richard Easton (and the film debuts of Nickolas Grace and Anthony Daniels), premiered at the Rotterdam Film Festival 1978 and was awarded the Critics Prize at the International Film Festival Ghent in 198



    2. gibt es eine belgische Adaption aus dem Jahr 1981: Brügge - Die Stille


    Manche Orte erkennt man allerdings auch nicht mehr so recht wieder...

    Zitat von Georges Rodenbach

    An diesem Abend trat er zufällig in die Onze-Lieve-Vrouwekerk ein, die er oft und gern wegen ihres Gruftcharakters aufsuchte: an den Wänden, auf dem Boden, überall Grabplatten mit Totenköpfen, schattigen Namenszügen, Inschriften wie von steinernen Lippen benagt... der Tod selbst war hier vom Tod getilgt.


    IMG_3225.jpeg


    Möglicherweise spricht Viane aber auch den Bereich hinter dem opulenten Kanzelbalkon an, den man heuer nur für einen horrenden Eintrittspreis zu sehen bekommt.


    Gleichwohl Rodenbach nie in Brügge lebte und von offizieller Seite nirgends auf das Kultbuch hingewiesen wird, so ist der Roman im Bewusstsein der Kulturschaffenden durchaus präsent:


    IMG_3227.jpeg


    Tatsächlich musste ich auch mehrere Buchläden aufsuchen, bis ich die englische Übersetzung ergattern konnte, da sie vielerorts vergriffen war - gleiches galt für Originalausgaben, die überall ausverkauft waren, sodass ich hierauf keinen Blick werfen konnte.


    Interessant angesichts der Touristenströme ist das Vorwort der englischen Ausgabe, in welchem Übersetzer Will Stone darauf hinweist, dass Rodenbach durch sein Buch ein neues Interesse an Brügge zum Ende des 19. Jahrhunderts entfacht habe:


    Zitat von Will Stone

    But ironically it was Rodenbach who in some sense restored Bruges to the public's attention with Bruges-la-Morte, a text which became the essential literary "guide" to the city for cultured Parisians of the 1890s. This growth in touristic interest evolved over the next century into the mass tourist phenomenon of today, where the city's whole raison d'être is to serve the visitor all year round and canny burghers ensure the ringing of the chocolate shop tills drowns out the carillon.


    Dennoch kann es auch heute noch gelingen, ein paar einsame Winkel am Rande des Treibens zu finden, seine Schritte in krummen Gassen widerhallen zu hören und sich von kurioser Ornamentik in Stimmung bringen zu lassen.


    18011f2a-c4e0-4cb0-8b6f-fe29538a97a6.jpeg


    705b1d7d-373d-4461-87f8-02a354203531.jpeg


    IMG_3229.jpeg

    Ein wichtiger Ort in Brügge ist der am Rande der Altstadt gelegene Beginenhof. Er spielt im Buch eine wichtige Rolle für Vianes frömmlerische Haushaltshilfe. Hier das auf dem Reclam-Umschlag abgebildete Kunstwerk Erinnerung an Brügge. Der Eingang des Beginenhofs des flandrischen Malers Fernand Khnopff, und hier das perspektivisch bemühte, fotografische Gegenstück:


    IMG_3179.jpeg


    Von anderer Seite:


    IMG_3176.jpeg


    Auch am Eingang des Hofes und im Inneren muss man sich Mühe geben, einmal nicht durch die Massen der Pauschalurlauber getrieben zu werden.


    IMG_3183(1).jpeg


    IMG_3188.jpeg

    Ich weilte um den Jahreswechsel in Brügge und hatte mir natürlich auch den Kurzroman Rodenbachs anlässlich des Urlaubs vorgenommen. Gleichwohl ich um die touristische Seite der Stadt wusste und Axels Warnung mir noch im Ohr klang, habe ich doch ein wenig auf den Spuren von Hugues Viane wandeln können.


    IMG_3235.jpeg



    Als Liebhaber von Dekadenzliteratur und allem drum herum hatte ich das Buch schon länger im Regal, nun schien der rechte Zeitpunkt gekommen. Ich wurde nicht enttäuscht und schließe mich der hier vorherrschenden Meinung an: Sprachgewaltig, symbolträchtig, lesenswert.


    Zitat von Georges Rodenbach

    Hugues Viane machte sich zum Ausgehen bereit, wie es gegen Ende des Tages seine Gewohnheit war. Untätig und einsam verbrachte er den ganzen Tag in seinem Zimmer, einem großen Raum im ersten Stock, desen Fenster auf den Rozenhoedkaai gingen, an dem sein Haus lag, das sich im Wasser spiegelte.


    IMG_3210.jpeg


    IMG_3233.jpeg



    Es stimmt weiterhin, dass der innere Kern der Altstadt von BesucherInnen vollkommmen überlaufen ist. Sogar außerhalb der Saison ist dies der Fall, da auch die Einheimischen aus dem Umland zur freien Zeit nach Brügge strömen, um die dortigen Einkaufsgelegenheiten zu nutzen. Es reihen sich in den Straßen um den großen Marktplatz die Luxusboutiquen aneinander, nur ab und an unterbrochen von Fastfoodläden einschlägiger Ketten und Ähnlichem. Glücklicherweise kann man aber zumindest noch ein paar klassische Brasserien und Bistros finden, in denen man dann auch recht gemütlich einkehren kann, um das höchste begehbare Bauwerk der Stadt zu beschauen: den für flämische Städe typischen Belfort.


    IMG_3193(1).jpeg

    Antoine Volodine - Einige Einzelheiten über die Seele der Fälscher


    Zitat

    Eine stringente Geschichte fehlt in diesem zum ersten Mal ins Deutsche übersetzten, 30 Jahre alten Roman. Irgendwie geht es um die RAF. Vor allem hat der Autor ein Buch geschrieben, das sich dem literarischen Mainstream widersetzt und damit auch Systemkritik übt.

    https://www.deutschlandfunkkul…r-antoine-volodi-100.html



    Down und Out in Hollywood


    Zitat

    Bret Easton Ellis ist zurück! Der „Prinz der Finsternis“, wie man ihn genannt hat, schlägt wieder zu: mit Sex, Drogen und Gewalt. Der Roman erinnert in seiner deprimierenden Schönheit an die Skandaltriumphe von „American Psycho“ und „Glamorama“.

    https://www.deutschlandfunkkul…ret-easton-ellis-100.html

    Dem weißen Kaninchen auf der Spur


    Zitat

    „Alice im Wunderland“ ist eines der bekanntesten Kinderbücher der Welt und hat unzählige Forschende, Musiker, Malerinnen und Dichter inspiriert. Wer war sein Autor? Wie ist es entstanden? Und ist es wirklich eine Metapher für einen Drogentrip

    https://www.deutschlandfunkkul…hen-auf-der-spur-100.html



    Sofi Oksanen - Baby Jane


    Zitat

    Die finnische Autorin Sofi Oksanen erzählt in „Baby Jane“ von zwei Frauen, die zusammen sein wollen, aber nicht glücklich werden können. Schwere psychische Störungen machen einen Alltag unmöglich und die Beziehung unerträglich.

    https://www.deutschlandfunkkul…kritik-rezension-100.html



    Wie ein Blitz am Nachthimmel


    Zitat

    Im 19. Jahrhundert wagten viele Frauen, gegen Konventionen zu leben, zu lieben und zu schreiben. Eine von ihnen war Mary Shelley. Als 20-jährige schrieb sie „Frankenstein“. Das Bilderbuch „Sie schuf ein Monster“ erzählt wie und warum.

    https://www.deutschlandfunkkul…nkenstein-erfand-100.html



    Lust und Last der ersten Sätze


    Zitat

    Elisabeth Ruge achtet selten auf den ersten Satz, wenn sie Bücher beginnt. Sie bekomme lieber ein Gefühl für die Sprache, sagt die Literaturagentin. Für die Autorin Dilek Güngör kann der erste Satz hingegen wie ein Sprungbrett in den Text sein.

    https://www.deutschlandfunkkul…-kultur-7d4b50cd-100.html



    Zwischen Fantasie und Forschung


    Zitat

    Sebastian Guhr hat einen Roman über den Naturwissenschaftler und romantischen Dichter Adelbert von Chamisso geschrieben. Der Autor findet für das Leben Chamissos eine angemessene literarische Form und schreibt dabei auch über die Gegenwart.

    https://www.deutschlandfunkkul…kritik-rezension-100.html

    Neues von Hanns Heinz Ewers und zwar zum Vormerken:

    Ich habe mir die Sendung heute angehört und fand sie sehr ordentlich. Ich habe die Geschichte zwar ewig nicht gelesen, die Stimmung schien mir aber gut eingefangen worden zu sein. Was meint der Experte?


    Mein persönliches Dialoghighlight: "Sagen Sie mal, ist Ihnen die Offenbarung des Johannes zu Kopfe gestiegen?"


    Schön auch, dass Palewka die Hammett-Anthologie erwähnt, in der ja bekanntlich auch Lovecraft, D. Wandrei und FBL Unterschlupf fanden.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich überwiegend sehr viel ältere Filme schaue: Bitte erklär mir, woran man Green Screen erkennt? Der Film wurde offenbar in Pennsylvania gedreht und ich fand gerade diesen New-England-Pseudo-Vibe recht angenehm. Mir kam es nicht so vor, als sei der Film überwiegend im Studio entstanden.

    Lange Nacht über Arthur Conan Doyle


    Zitat

    Sherlock Holmes kennt jeder. Weit weniger bekannt ist Sir Arthur Conan Doyle, der den Meisterdetektiv einst ersann. Dabei war auch das Leben des britischen Schriftstellers mindestens so filmreif wie die Kriminalfälle seiner berühmten Figur.

    https://www.deutschlandfunkkul…-sherlock-holmes-100.html



    Visite beim Bergdoktor - Ein Dorf im Griff einer TV-Serie


    Zitat

    Der Bergdoktor bringt dem Ort Ellmau in Tirol 800.000 Übernachtungen im Jahr. Dass vor allem Deutsche nun auch noch da wohnen wollen, wo die erfolgreiche TV-Serie spielt, gefällt nicht allen im Dorf.

    https://www.deutschlandfunkkul…-tirol-tourismus-100.html

    Dank dem Hinweis des Yves_Holland habe ich mich gestern auch direkt vor die Glotze gelegt. Mein Urteil fällt quasi gleichlautend aus: Sehr atmosphärisch, angenehm sachte inszeniert, großartige Schauspieler, nette Poe-Anspielungen. Passt! Den Roman kenne ich allerdings nicht, hatte tatsächlich sogar noch nie von diesem gehört.