Dark End - Eine Geisterspiegel Anthologie

  • Gestern hat es Anke Brand verkündet. Die aktuelle Anthologie Dark End aus dem Hause Geisterspiegel ist erschienen.




    Dark End

    Alles hat ein Ende … und es ist nicht immer gut. Wir suchen Geschichten um düstere, finstere, traurige, schaurige Enden, die aber in sich auch strahlend hell enden dürfen. Der Tod darf eine große Rolle spielen, muss aber nicht. Ein dunkles Ende ist oft auch ein offenes Ende, das den Leser mit wohligen Schauern zum Nachdenken anregen kann …

    Mit diesen Worten fing alles an. Nun ist mehr als ein Jahr vergangen und die Anthologie DARK END ist endlich erschienen. Wie ich schon mehrfach schrieb, war diese Ausschreibung die bisher größte Herausforderung, der ich mich als Herausgeberin stellen musste. Alle 163 wollten gelesen werden, vorsortieren, nochmal lesen, wieder aussuchen, noch mal lesen, noch mal sortieren, bis dann endlich 47 Geschichten übrig blieben. Dann kam der schwerste Part, aus diesen die endgültigen Finalisten auswählen. Danach die großen Überraschungen, als ich den Geschichten wieder die Namen der Autoren zuordnete …

    Im Vorwort der Anthologie habe ich geschrieben:

    Wie wählt man aus 163 Geschichten die 22 besten aus? Kann man als alleinige Herausgeberin wirklich die besten Geschichten filtern? Nein, das kann man nicht. Und dennoch habe ich bei der Auswahl, die Ihnen nun vorliegt, ein gutes Gefühl, denn ich glaube, dass für jeden Lesegeschmack etwas dabei ist.

    Und davon bin ich noch immer überzeugt. Wie bei allen Anthologien werden nicht jedem Leser alle Geschichten gefallen, aber ich glaube dennoch, dass jedem Leser die Qualität auffallen wird, in der die Geschichten geschrieben sind. Da scheint jedes Wort, jeder Satz wohlüberlegt gewesen zu sein, und für mich war es mehr als interessant zu erfahren, in wie vielen Facetten man sich mit der Thematik Tod auseinandersetzen kann.

    Ich danke an dieser Stelle nochmals allen, die zum Gelingen dieses Buchprojektes beigetragen haben. Das sind allen voran die Autorinnen und Autoren, die sich an der Ausschreibung beteiligt haben, das ist Jörg Neidhardt, der uns das grandiose Titelbild zur Verfügung gestellt hat, das ist Joachim Otto, Inhaber der Romantruhe, ohne die es die ganze DARK-Reihe nicht geben würde, und mein Mann Wolfgang, der sich immer um das Layout kümmert.

    Hier nochmals eine Auflistung aller Geschichten und deren Autoren, die in DARK END zu lesen sind:


    Anke Elsner Der Preis
    Anna Kügler Am Ende der Stille
    Annika Wöhler Wachwahn
    Mike Chick Absender unbekannt
    Alice Wakenfield Das Zerwürfnis
    Carsten Theile Gegen Gott
    Ferit Yavuz Der Hacker
    Florian Krenn Nebelkinder
    Galax Acheronian Ungeheuerlich
    Lyakon Milan und Marie
    David J. Moth Sabre Cut
    Karsten Beuchert Nachtfahrt
    Maximilian Vierkotten Miyu
    Nina Heyer Quarantäne
    Oliver Müller Der erste Tote
    Randolf Schiwek Das ist doch nur das Ende Welt
    Renee Engel Laura
    Stephan Schnorr Susann
    Eliot Kaufmann Feuerspalte
    Svetlana Negro Am Ende kamen sie zu zweit
    Vincent Voss Isla de los Muertos
    Hanno Berg Traumtraum.com

    Während der Leipziger Buchmesse werden wir DARK END, aber auch alle bereits erschienenen DARK-Anthologien am Stand der Romantruhe in Halle 3 Stand B303 präsentieren. Mit etwas Glück kann man dort dann den einen oder anderen der Autoren und auch mich antreffen.

    Bei der Romantruhe ist das DARK END schon lieferbar, aber auch im Buchhandel wird es demnächst erhältlich sein. Es hat die ISBN 9783864736292, umfasst 234 Seiten und kostet 10,95 Euro.

    In DARK END vereinen sich traurige, spannende, unterhaltsame, futuristische, historische, aber auch sehr bewegende, hoffnungsvolle und nachdenkliche Geschichten, die den Tod thematisieren.

    Ich wünsche allen Lesern viel Spaß und gute Unterhaltung und Spannung beim Lesen!



    Quelle: https://www.geisterspiegel.de/…n5X1o1NlOxgVaU#more-52213

  • Hi Vincent,


    vielen Dank! :-)


    Wenn das Porto nach Österreich zu teuer wird, übernehme ich es natürlich trotz Deines Angebots gerne.

    Ansonsten revanchiere ich mich natürlich gerne, z.B. sobald die zwei neuen Bände der UNTOTEN KLASSIKER verfügbar sind …


    Beste Grüße aus Wien,

    JP

  • My five pence:


    Mike Chick - Absender unbekannt


    Ein Zauberer in Ruhestand bekommt eine Uhr geschenkt. Doch diese ist verflucht und ihr Geheimnis liegt in der Vergangenheit des Zauberers selbst.


    Carsten Theile – Gegen Gott


    Bitterböse Tragödie im christlichen Gewand. Bischoff Itzhart muss sich seinen Dämonen stellen.


    Ferit Yavuz


    Wenn sich Technik mit dem Unheimlichen paart … Gruselig.


    Eliot Kaufmann – Feuerspalte


    Dystopie im Eis. Saustark geschrieben, gute Figuren. Hat mir sehr gefallen. War ziemlich hot, könnte man sagen.


    Maximilian Vierkotten - Miyu


    Wer auf japanische Horrorfilme steht, die so in Richtung Geister gehen, der wird von dieser Geschichte begeistert sein. Geht gut unter die Haut. Und besticht mit einer schönen Sprache für das Setting.


    Hanno Berg – Traumtraum com.


    Träume können so viel mehr sein … coole Idee.


    Renée Engel – Laura


    Harte Kost und saugut geschrieben. Laura ist auf der Suche nach ihrer Erinnerung. Aber mit jedem Erfolg wird es nicht besser für sie. Hat mir sehr gefallen. Unabhängig von einer möglichen Aussage, die streitbar ist. Aber genau, das sollen Geschichten: Nachdenklich machen.


    Dr. Karsten Beuchert – Nachtfahrt


    Eine experimentelle Traumreise für Freunde der ägyptischen Mythologie


    David J. Moth – Sabre Cut


    Tja, wie soll man hier nicht zu viel verraten? Ein Geheimorden, der seit Jahrhunderten existiert und … na ja, das muss dann selbst gelesen werden.


    Anke Elsner – Der Preis


    Wenn Musik Macht bedeutet, was wäre dann …


    Annika Wöhler – Wachwahn


    Eine schöne Geistergeschichte. Wenn jemand von seinem eigenen Schicksal verfolgt wird …


    N. Heyer – Quarantäne


    Eine Geschichte die in Hamburg spielt, dystopisch ist und mit … was will ich mehr. Hat mich unterhalten.


    Stephan Schnorr – Susann


    Über eine seltsame Beziehung, aus der Perspektive eines interessanten Zeitgenossen.


    Svetlana A. Negro – Sie kam in Weiß


    Wunderschöne traurige Bilder und diese Melancholie reißt nicht ab. Sehr, sehr schön!


    Vincent Voss – Isla de los muertos


    Biographisches vermischt mit Fiktion. :)


    Oliver Müller – Der erste Tote


    Cooles SciFi-Setting. Der Tod scheint überwunden. Scheint …


    Galax Acheronian – Ungeheuerlich


    Ich mag Galax sehr sehr gerne lesen. Und auch hier wieder werde ich auf den ersten Zeilen an die Hand genommen und begleite ein Kindermädchen bei ihrem ersten ungeheuerlichen Arbeitstag.


    Anna Kügler – Am Ende der Stille


    Schöne und traurige Geschichte zugleich. Haunted House meets Tragödie. Echt gut.


    Alice Wakenfield – Das Zerwürfnis


    Hups. Überraschendes Familientreffen. Hat mich an den Film „Das Fest“ erinnert. Sehr schön!


    Randolf Schiwek – Das ist doch nur das Ende der Welt


    Das Ende der Welt … was soll man sagen.


    Lyakon – Milan und Marie


    Bäm! Auch diese Geschichte hat mich gleich mit ihrem Anfang, wird im Mittelteil nicht langweilig und auch das Ende rockt. Kann das wirklich Liebe sein?


    Florian Krenn – Nebelkinder


    Und diese letzte Geschichte hat mich wirklich umgehauen. Einfühlsam geschrieben mit einem ernsten und aktuellen Thema. Ich war so beeindruckt, dass ich gleich den mir unbekannten Autoren anschreiben musste.



    Fazit: Für mich eine ganze Bandbreite an Geschichten. Mit wenigen konnte ich nur wenig anfangen, etwas, das es ja oft bei Anthologien gibt, wo man einen Großteil der Autorenschaft nicht kennt. Die AutorInnen, die mir bekannt waren, haben für mich mal wieder wie gewohnt überzeugt und ich habe einige Namen, die ich mir merken will. Und von denen glaube ich, wird man demnächst bestimmt auch noch mehr lesen. Die Szene lebt und auch diese Reihe, also die 10te (!) Geisterspiegel-Anthologie trägt ihren Teil dazu bei!

  • Ohne ins Detail zu gehen, kann ich die Gesamtbewertung - vor allem für die ganze Dark-Reihe - nur bestätigen. Leider bin ich noch nicht ganz durch mit dem Buch.


    Nette Idee mit den Autogrammen, dem könnte ich mich ja glatt anschließen. Ich schreibe sicher noch krakeliger als du. %X