Terroir, DP Watt

  • Nachdem zuerst bloß eine schweineteure limitierte Edition bei der Mount Abraxas Press erschienen ist (ein Verlag übrigens, von dessen Büchern mir aus qualitativen Gründen dringend abgeraten wurde, von jemanden, der sich da an und für sich auskennt und meinte, die Bücher neigen dazu, auseinanderzufallen weil zwar auf Fotos wunderschön aber billigst produziert; außerdem scheint sich der Verleger in fragwürdigen politischen Kreisen zu bewegen) ist DP Watts Terroir nun auch als SP-Buch bei Amazon erschienen.

    Ich kann DP Watts hochatmosphärische und wunderschönen Geschichten gar nicht oft genug empfehlen! Vielen davon wohnt ein ganz eigenes Licht inne.


    Zum Inhalt:

    On the gentle banks of the Gironde the vendange engages the entire community. They labour furiously to serve an ancient English family, the Cunninghams, whose magnificent vintages can sell for hundreds of pounds. Cecilia Harman, struggling to discover her vocation, works the sweltering fields from the fresh promise of dawn until the exhausted sun sets. Then, her limbs aching, her skin burning, she enjoys the raucous company of her fellow vendangeurs as the night deepens; nights lively with food, stories and song, and the ever-flowing jugs of wine. Soon she finds herself absorbed into the decadent lives of the Cunninghams. But what is the secret of their wine? Is it the soil, the climate, the blending, or the ageing? Or are there stranger influences that govern the ripening of the dark grapes, that bud and fatten along the creeping green tendrils; struggling every year from the twisted stumps of the ancient vines? What is hidden inside the silent rooms of The Mater Suite in the deserted East wing of the grand Chateau? Who leaves flowers and letters in the family mausoleum? As the months pass the land continues its cycle of the seasons, working deep transformative magic from the composted past; in time the sorcery of terroir reveals its truth.


    Und hier der LInk: https://www.amazon.co.uk/dp/16…ii5lAcuOxcv4zHuInekbNOWVE

  • ...außerdem scheint sich der Verleger in fragwürdigen politischen Kreisen zu bewegen.

    Was bei mir (ohne mich jetzt näher mit der Materie beschäftigt zu haben) natürlich unweigerlich die Frage aufwirft, warum DP Watt denn überhaupt in so einem Verlag veröffentlicht. Teilt er die politischen Überzeugungen des Verlegers oder ist es ihm schlichtweg egal? Ich hielte beides für bedenklich.

    (Der Thread wäre übrigens besser im Bereich für fremdsprachige Literatur aufgehoben.)

  • Ich glaube nicht, dass DP Watt oder sonst allzu viele Leute davon wissen. Meine Infos dazu sind ja auch eher Hörensagen (wenn auch von jemand sehr Glaubwürdigem) und betreffen nur den Verleger, nicht den Verlag selbst oder dessen Programm.


    stimmt, vielleicht mag die Moderation das verschieben :) Danke!

  • auseinanderzufallen weil zwar auf Fotos wunderschön aber billigst produziert

    Soweit ich mich vage erinnere, hängt Mount Abraxas Press mit dem ExOccidente Verlag - ebenfalls aus Bukarest - zusammen (bzw. ist identisch damit?). wäre das dann dieses oder diese Bücher, die du ansprichst? Die hatte ich mir mal online angeschaut, liegt aber leider über meinem Budget.


    Der ExOccidente Verlag hat jedenfalls eine ganze Reihe wunderbarer Autoren im Angebot: Bruno Schulz, Jean Ray, Bulgakow, Cioran ... Das scheint auch nicht Watts erstes Buch dort zu sein (den Autor kannte ich vor deiner Erwähnung allerdings nicht).


    Ich würde es begrüßen, wenn du etwas genauere Anschuldigungen erwähnen könntest, in dieser Form bissl schwierig: vernichtendes Urteil über sogar eine "Warnung", aber ohne Hintergrund, mit anonymem 'Ankläger' etc. Geht das nach links, rechts, fanatisch religiös, sonstwie totalitär? Drückt sich das im Verlagsprogramm / -marketing aus oder ist das reine Privatsache des bzw. eines der Verleger?


    Oder irre ich mich und die beiden Verlage haben - außer dem Standort - nichts miteinander zu tun?

  • Das ist derselbe Verlag nur mit neuem Namen, soweit ich informiert bin. Wie oben gesagt hat das nichts mit Verlag oder Programm zu tun und wurde mir über einen Freund zugetragen. Es steht jedem/jeder frei, das selbst zu recherchieren, war daher auch nur in einem Nebensatz erwähnt. Das mit der Produktionsqualität weiß ich allerdings aus erster Hand, weil sich mein Buchhändler genau aus diesem Grund weigert, weitere Bücher aus dieser Quelle zu beziehen oder selbst zu sammeln.

  • Ich glaube nicht, dass DP Watt oder sonst allzu viele Leute davon wissen.

    Das ist natürlich die dritte Möglichkeit.

    Ich würde es begrüßen, wenn du etwas genauere Anschuldigungen erwähnen könntest, in dieser Form bissl schwierig.

    Naja, ich denke mal, dass Erik mit der Erwähnung der "fragwürdigen politischen Kreise" nicht zum Ausdruck bringen wollte, dass der Verleger ein linksgrün-versiffter Gutmensch ist.


    Danke jedenfalls für die Vorstellung. DP Watt kenne ich bisher leider nur aus der Nighttrain-Anthologie (guter Verleger übrigens :D). Dort hat er mir allerdings sehr gut gefallen. Um die Mount Abraxas Press werde ich wohl aber eher einen Bogen machen.

  • Das ist derselbe Verlag nur mit neuem Namen, soweit ich informiert bin.

    Ah, danke sehr. Interessanter Fall, übrigens.

    Zum Glück brauche ich bei den Preisen gar nicht zu überlegen, ob die Fakten für einen Boycott reichen. Saved by the bank account ... :-)

    Naja, ich denke mal, dass Erik mit der Erwähnung der "fragwürdigen politischen Kreise" nicht zum Ausdruck bringen wollte, dass der Verleger ein linksgrün-versiffter Gutmensch ist.

    Man sollte diese radikalen Kleingärtner nicht unterschätzen! Ich vergesse das immer, hier in Finnland bedeutet 'radikal' nicht automatisch 'rechts' (durch die Nähe zum stalinistischen Terror, geographisch gesehen). Soweit ich auf den ersten Blick sehen konnte, scheint das ähnlich wie Mark Samuels geartet zu sein: fundamentalistisches Christentum (hier orthodox) gepaart mit old school Faschismus. Die Quelle, die ich dazu gefunden habe, halte ich allerdings für zweifelhaft, aber ich muss da demnäxt mal mehr drüber lesen.

  • ich wollte hier auch keinesfalls zu einem Boykott aufrufen, nur die Infos weitergeben. Das Verlagsprogramm und die Bücher wirken ja auf den ersten Blick wirklich exquisit. Wie gesagt hat mein Buchhändler damit leider veile schlechte Erfahrungen gemacht. Bei DEN Preisen dachte ich, das sei eine wichtige Zusatzunfo.


    Sei es wie es sei. Es soll hier Um DP Watt gehen, und der ist meines Erachtens Oberliga in der zeitgemäßen literarischen Phantastik. Ich bin schon sehr auf Terroir gespannt .

  • Soweit ich mich vage erinnere, hängt Mount Abraxas Press mit dem ExOccidente Verlag - ebenfalls aus Bukarest - zusammen (bzw. ist identisch damit?). wäre das dann dieses oder diese Bücher, die du ansprichst? Die hatte ich mir mal online angeschaut, liegt aber leider über meinem Budget.


    Der ExOccidente Verlag hat jedenfalls eine ganze Reihe wunderbarer Autoren im Angebot: Bruno Schulz, Jean Ray, Bulgakow, Cioran ... Das scheint auch nicht Watts erstes Buch dort zu sein (den Autor kannte ich vor deiner Erwähnung allerdings nicht).


    In irgendeiner Ausgabe von ARCANA wurde die Ex Occidente Press von Michael Siefener ausführlich vorgestellt. Viel davon habe ich nicht mehr präsent, ich erinnere mich aber, dass der Verleger darin meinte, die Bücher lieber nicht direkt bei ihm zu bestellen, wegen der Unzuverlässigkeit der rumänischen Post. In diesem Fall ein besonders teures Ärgernis...