Beiträge von Erik R. Andara

    Endlich ist diese lange vergriffene Novelle von einem der ganz Großen wieder erhältlich.


    Zum Inhalt:

    Moving into an old and decaying house, Martin Swann discovers a box of video cassettes in the garden shed. One of them is a bootleg copy of a morbid and disturbing film by obscure French director, Jean Rien.

    The discovery leads Martin on a search for the director’s other films, and for a way to understand Rien’s filmography, drawing him away from his home and his lover into a shadowy realm of secrets, rituals and creeping decay. An encounter with a crazed film journalist in Gravesend leads to drug-fuelled visions in Paris – and finally to the Mexican desert where a grim revelation awaits.

    The Witnesses Are Gone is a first-hand account of a journey into the darkest parts of the underworld – a look behind the screen on which our collective nightmares play.


    Zum Buch:

    Paperback ISBN: 9781910312971

    Ebook ISBN: 9781910312988

    Publication date: January 2023

    Formats: Paperback / eBook



    Link zum Verlag:


    Cover:

    Zitat

    Ich habe mich damit am Rande beschäftigt, ohne zu sehr in die Materie einzutauchen, um das Buch unabhängig davon betrachten zu können. Ich denke, das war auch in deinem Sinn.

    Ahhh, danke :) Die Wirkung auf Leser*innen interessiert mich natürlich auch ^^

    Arkham Insider Axel

    Oh, wow, das freut mich. Dem Recht sei Genüge getan, wenn ich anführe, dass MALMSTURM als Rollenspielwelt hier zur Inspiration diente und mir eine wirklich starke Idee und Gerüst von dem, was diese Welt ist, bietet. Ich selbst war eingeladen, diese Welt zu beschreiben, zu detaillieren, zum Leben zu erwecken, und das hat massiv Spaß gemacht, weil das grundlegende FATE-System (das ist das prinzipielle Regelwerk) genau dazu einladet. Also Dinge wie Religionen, Kleidung, Pflanzen, den Beruf des Holmgaengers, die Götterwelt, die Winterkönige, die Großen Häuser etc. durfte ich dazudichten.

    Ich freue mich gerade außerordentlich, dass Dich das unterhalten hat. Danke für die Rückmeldung!

    Ist ein Grenzgänger Buch, was oft Gutes verspricht. Also Grenzgang zwischen etlichen Genreüberbauten, wobei ich den Club Dumas-Vergleich sehr passend finde (und darauf auch deutlich im Buch angespielt wird).

    Ich halte das Buch für Kais größtes Werk bisher (nicht auf den Umfang bezogen), und möchte nicht wissen (bzw. weiß ich es ja zum Teil) wieviel Arbeit und Hingabe da im Hintergrund steckt. Aber genau das merkt man dem Buch an. Ich habe es in zwei Tagen verschlungen, gespannt, ob es den hohen eigenen Ansprüchen gerecht wird. Und das wird es, zumindest für mich --- auf allen Ebenen.


    Zum Inhalt:

    Ein Bücherdieb, ein Junge ohne Erinnerung und die Magie des Lesens:

    Kai Meyers großer zeitgeschichtlicher Roman über die Geheimnisse der Bücher und eine schicksalhafte Liebe

    Dichter Nebel wogt durch die Gassen der Bücherstadt Leipzig, 1933, als das Böse die Macht ergreift. Hier entspinnt sich die tragische Liebe des Buchbinders Jakob Steinfeld zu einer rätselhaften jungen Frau. Juli hat ein Buch geschrieben, das sie einzig ihm anvertrauen will. Doch bald darauf verschwindet sie spurlos.

    Fast vierzig Jahre später ist auch Jakobs Sohn Robert den Büchern verfallen und reist auf der Suche nach seltenen Ausgaben durch ganz Europa. Er liebt seine Arbeit und die Bücher – von Menschen hält er sich meist eher fern. Doch als die Bibliothekarin Marie ihn bittet, ihr bei einem Auftrag der geheimnisumwitterten Verlegerfamilie Pallandt zu helfen, stoßen sie auf das Mysterium eines Buches, dessen Geschichte eng mit Roberts eigener verknüpft ist – es ist der Schlüssel zum Schicksal seiner Eltern.


    Zur Ausgabe:

    • Verlag: Knaur HC
    • Erscheinungstermin: 02.11.2022
    • Lieferstatus: Verfügbar
    • 496 Seiten
    • ISBN: 978-3-426-22784-8

    Verlagslink: https://www.droemer-knaur.de/b…d-die-nacht-9783426227848


    Cover:


    Kurz auch hier als Info, weil mich heute etliche besorgte Mails aus Deutschland erreicht habe: Leider kommt es derzeit beim Versand nach Deutschland (auch wegen des Streiks, aber nicht nur) derzeit zu massiven Verzögerungen. Ich hoffe, dass alle spätestens Anfang nächster Woche dann die Bestellung im Briefkasten liegen haben und bedauere die Verzögerung!

    Hey, ich habe leider massive Probleme mit der Druckerei und vor allem der Auslieferung, daher wird sich der Versand an die Subskribient*innen erheblich verspäten. Ich hoffe allerdings, dass ich bis spätestens Ende Januar/Anfang Februar alles aufklären und schlimmstenfalls neu drucken lassen kann (muss).

    Ich bedauere die Verzögerung , und danke fürs Verständnis!