Beiträge von inferninho

    Cheddar Goblin

    Ist vielleicht auch die Frage, was man erwartet bzw. wie Einspielergebnisse bzw. Gewinne ansonsten so aussehen.

    Aber wie dir auch fällt es mir irgendwie schwer, bei den 14fachen Einspielergebnis von Flop zu sprechen, gerade wenn es um einen Independentfilm geht. Muss aber nix heißen und ich gehe mal davon aus, dass die einschlägigen Filmseiten da mehr Ahnung haben als ich.


    Was mich allerdings ernsthaft wundern würde, wäre wenn eine Filmproduktionsgesellschaft nach einem finanziellen Flop den nächsten sozusagen mit Ansage produzieren würde (wer schaut schon ein Prequel, wenn keiner den eigentlichen Film gesehen hat?) bzw. noch einen dritten Film nachschießt. Das wäre ja wirtschaftlicher Selbstmord. [shnt]

    Naja, lt. Wiki hat West mit einer Million Budget 14,5 Millionen eingespielt und kommt auf ordentliche Ergebnisse in den einschlägigen Datenbanken (IMDB; rotten tomatoes). Pearl scheint auch in den USA ordentlich gestartet zu sein und hat wohl in der ersten halben Woche bisher 3 Millionen eingespielt bei knapp über einer Million Produktionskosten.

    Also erfolglos würde ich das nicht nennen, auch wenn die Trailer jetzt wirklich nicht meinen Geschmack treffen.

    Aus einem Reflex heraus hatte ich die limitierte Ausgabe schon im Warenkorb, habe mich dann doch nochmal besonnen und den Kauf ziemlich ernüchtert abgebrochen. 50 Euro für ein paar Illustrationen, einen anderen Umschlag und eine Signatur halte ich für absurd. Das mag für Festa wirtshcaftlich lohnend sein und manche Fans Tränen des Glücks in die Augen treiben, aber mir genügt die preislich angemessenere normale Ausgabe, die ja beinahe identisch mit der limitierten Ausgabe ist. Oder übersehe ich hier etwas?

    Eventuell hast du übersehen, dass es bei den "must reads" von Festa (eigentlich?) immer eine E-Book Ausgabe für 5,99 Euro gibt. Da wären wir dann bei einem Preisunterschied von rund 74 Euro, der für mich, da ich primär für den Inhalt zahle, aber gerne bereit bin, für eine tolle Haptik auch ein paar Euro extra draufzulegen, nicht zu rechtfertigen ist.

    Ging mir auch so, bis jetzt ist die 4te Staffel super.


    Die erste Staffel war schon ein Brett, die zweite hatte für mich nicht mehr ganz die Qualität der ersten und die dritte Staffel hatte dann ganz klare Schwächen bzw. wäre die dritte Staffel die erste gewesen, wäre die Serie wohl gefloppt.


    Jetzt freue ich mich total auf die zweite Hälfte der neuen Staffel. Weiß zufällig wer, wie viele Folgen noch kommen?

    Wenn der Schläfer erwacht habe ich vor Jahren mal gelesen.

    Aus meiner Sicht ist es kein must read wie die Zeitmaschine, aber auf jeden Fall gute Unterhaltung mit sozialkritischer Note.

    Bis auf zwei Folgen habe ich nun auch die dritte Staffel geschaut.

    Sie gefällt mir wesentlich besser als Staffel 1 und 2, da sie mehr auf Horror und Cosmic Terror Elemente setzt.

    Herauszuheben würde ich für Freunde das lovecraftschen Horrors besonders die Folge "Begraben im Gewölbe", die mir insgesamt am besten gefallen hat. Die letzte Folge "Jibaro" zeigt den Kampf eines spanischen Konquisitators gegen eine , ich würde mal sagen, Sirene und kommt gänzlich ohne Dialoge aus. Fand ich sehenswert.

    Hört sich wirklich gut an. Nur die enorme Seitenzahl schreckt mich etwas ab.

    Auch ich fürchte mich immer vor dicken Walter, "Unser Teil der Nacht" steht allerdings bei mir ganz oben auf der willhaben an Liste. Die beiden Kurzgeschichtensammlungen der Autorin haben mich überzeugt wie lange nichts.



    Erik R. Andara

    Hast du ihren ersten Roman "Verschwinden" gelesen? Die Beschreibung klingt nicht sehr in Richtung phantastisch, das Szenario

    Zitat

    Im Stil des "dirty realism" wirft der Roman seinen ungeschönten Blick auf den typischen Mikrokosmos eines Viertels zwischen kleinbürgerlicher Misere und Slum. Im Mittelpunkt steht der siebzehnjährige Matias, der sich aus dem Strudel von Armut, Gewalt und Drogen zu befreien versucht.

    passt aber total auf die beiden Kurzgeschichtensammlungen.