Beiträge von Martin Cell 71

    Da bin ich ja mal gespannt, die beiden DuMont Bände fand ich gut, wenn auch etwas sperrig!

    Später habe ich "Das Modell" gelesen, und das war viel lesbarer!

    Aber hat das Festa nicht schon so mit Lovecraft und M.R. James gemacht? Wegen der Lesbarkeit!

    Hab mal in meiner Sammlung nachgesehn, hab tatsächlich alle phantastischen Erzählungen der Autoren,

    wobei neben der Sammlung "Das Eulentor", drei Anthos reichen, aber "Die Fledermaus", welches ich

    auch besitze ist eigentlich nur ne Neuübersetzung, gibts schon als "Das unsichtbare Auge oder die Herberge der

    drei Gehängten"! Und die Geschichte ist interessant, da Hanns Heinz Ewers mit "Die Spinne" irgendwie ähnlich ist,

    und es noch eine tschechische gibt, "Zum roten Drachen" , die auch ähnlich ist. Ich hab "Die Spinne" am Sonntag

    im Zug erneut gelesen, da ist mir das wieder eingefallen!

    Das Lee Buch ist grausam, zuerst liest man Lovecraft, und ist begeistert und dann kommt Lee s

    Schmuddel Porno daher. Ehrlich es ist irgendwie nett, wenn man Lee s Humor und seine Art mag,

    dennoch grausam. War das Worst Book des 2020 Lesejahres von mir!

    Zuerst mal ist "Psycho" eine gelungene moderne Gothic Novel, den irren Killer hat sich Bloch von Ed Gein abgeschaut.

    Nur hat er seine Version daraus gemacht, die Fortsetzungen halte ich für gut. Ab Psycho 2 gehen Film und Bücher

    getrennte Wege. In "Psycho 2" rückt Hollywood und Norman Bates Therapeut in Mittelpunkt, und der Titel "Das Psycho Haus"

    verrät schon das Bates Haus im Focus rückt, da ein findiger Geschäftsmann ein Museum daraus machen will.

    Sind alle spannend geschrieben, und versuchen nicht gleich zu sein. Was seine Krimis, oder ich würde sie lieber Thriller

    nennen, da Bloch seiner Zeit voraus war, das beweist schon sein erster Roman "Der Schal" (1947 dann 1966 überarbeitet),

    worin der Killer einen abnormen Schal Fetisch aufweist, welcher ihn zu Töten zwingt. Weitere gute Thriller sind etwa

    "Feuerengel" , "Lori" "Nacht im Kopf" oder "Der Ripper". Für das Magazin Phase X 4 habe ich mal einen (Fan) Artikel zu Bloch

    geschrieben. Ich hab wohl ziemlich Alles was auf Deutsch erhältlich war gelesen, und mir eine signierte "Psycho 2" gegönnt.

    Der Diogenes Verlag hat Ende der 80ziger mal 6 Bücher herausgebracht, die sicher zu den besseren Werken

    zählen. Darunter auch 2 Storycollections, "Der Große Kick" (enthält auch ein paar Mythos nähe Lovecraft Stories),

    auch die andere ist sehr gut, "Ich Küsse deinen Schatten". Alle Titel vom Diogenes Verlag von Bloch sind Tipps!