Beiträge von Filli

    Ja, Arkham Horror würde mich auch mal interessieren, habe mich wg der obigen Gründe dann aber für Eldritch entschieden. Da brauch ich noch zwei Erweiterungen, dann habe ich es auch komplett. Vll. Besorgt sich ja mal ein Kumpel Arkham. Das nächste Brettspiel, das ich mir zulege wird nämlich Heroquest sein [shnt]


    Bzgl. Dem Mythosdeck: das Problem kenne ich. Zu viele dieser Karten mit Tentakeln (also die Schwierigsten) machen es nahezu unschaffbar und teils frustrierend, aber ganz ohne ist auch nix. Ich schau den Stapel nach der Erstellung immer ganz schnell durch ohne auf die Namen zu gucken (quasi nur am Rand) und wenns zu viele mit Tentakeln sind, dann entschärfe ich den etwas.

    Das mit dem Würfelglück wurde mit der Berge des Wahnsinns Erweiterung elegant gelöst, dank der Fokusmechanik



    Optimale Spieleranzahl ist 4 haben wir bemerkt und die Stärke der Ermittler varriiert auch sehr.


    Alles in allem aber ein top Spiel ^^

    Dead Silence habe ich positiv in Erinnerung, wenn das der Film mit der Bauchrednerpuppe war.

    Malignant gefiel mir mit seinem Twist auch echt gut, abgesehen von diesen Ninja-mäßigen Kampfszenen.

    Ich würde schon gerne einige Bücher kaufen,

    aber Festa stellt den Auslandsversand ein! Liefert nicht mehr nach Österreich und Schweiz!

    Ich kaufe seit 1999 Festa Bücher, anfangs die Edition Metzengerstein, dann die kurze Blitz Phase,

    bis zum eigenen Festa Verlag! Ganz ehrlich, das ist zum Kotzen!

    Bei den Titeln ohne ISBN ists dann wirklich schwierig... die mit ISBN sollten ja über die Buchhandlung etc. Bestellbar sein.

    Ansonsten steht auf der Verlagswebsite, dass man es sich über nen Packetshop weiterleiten lassen kann.

    Das davenport abenteuer war auf jeden fall sehr spielenswert.


    Geschlossene räume habe ich leider nicht. Meine spieler sind auch teils sehr vorsichtig. Ins corbitt haus wollten sie garnicht mehr rein gehen aus angst. Flüchten tun sie auch recht gern und die polizei wird auch regelmäßig angerufen. ich glaub ich schalte bei dem schwarzwald abenteuer mal nen gang zurück ^^

    Festa bringt nächstes Jahr schon arg viel, dass sehr interessant klingt..


    Werde ich mir definitiv ein paar Bücher holen.

    Schwarzwaldhof nun gestern doch nicht gespielt, weil leider 2 leute krank waren und stattdessen nen one shot aus der davenport chronik.



    Geheimnis des Schwarzwaldhofs geht es darum:


    Ich leite aktuell nur, aber werde jetzt dann mal mit einem kumpel, der DnD leitet tauschen. Möchte auch mal auf der tischseite, die erschreckt wird, sitzen ^^


    Welche abenteuer würdest du so empfehlen?

    Spielt hier noch jemand aktiv Call of Cthulhu?


    Habe mit der Einstiegsbox und dem Abenteuer "am Rande der Finsternis" angefangen. Danach dann paar Abenteuer aus "Pforten in die Finsternis" und "Einstiege ins Entsetzen" geleitet.


    Zuletzt das Beginner-Abenteuer Spuk im Corbitt-Haus (habe ich nach DE verlegt) und mit der gleichen Gruppe spiele ich heute "das Geheimnis des Schwarzwaldhofs". Bin schon sehr gespannt, das Abenteuer liest sich super und erinnert mich stark an Farbe aus dem All.


    Mich würde eine Kampagne auch reizen, mir fehlt nur leider ein bisschen die Zeit dazu... man will es ja auch gut vorbereiten, sodass der Spielabend flüssig läuft..

    Habe die story auch gerade gelesen.

    Fand sie sehr lesenswert, auch wenn das motiv der story nicht gerade gut gealtert ist. Die Schilderungen im Tagebuch vom Onkel sorgen für angenehme Gruselstimmung.


    Bin jetzt mit den ersten 4 stories durch. Bis jetzt kein Flop. Macht Spaß zu lesen.

    Nein, da bin ich schon vorher ausgestiegen, weil ich die Lust an Endlosserien verloren habe. Bin mir auch nicht sicher, ob mir die Lektüre heute noch so gut gefallen würde. Allerdings finde ich die Hörspielumsetzung von LAUSCH immer noch großartig (also von den ursprünglichen Drizzt-Romanen).

    Hab ich auch mal reingehört. Fand ich auch sehr stark.


    Hm. Das weiss man nie so genau, aber ich möchte jetzt auch wieder mal ab und zu fantasy lesen und finde die drow sehr interessant, weil es sozusagen (außer halt drizzt) keinen guten helden gibt. Menzoberanzan ist ja voller hass, intrigen und boshaftigkeit. Vor allem bei der dunkelelfen triologie kommt das echt gut rüber.

    Hab grad kurz den arkham reiseführer überflogen, der titel könnte endimion sein. Werde ich beim lesen herausfinden, den heb ich mir aber für schöne tage auf, vll. Herbst oder weihnachtsurlaub. Danke für den tipp.


    In die masken des cthulhu von august derleth ist auch noch ne ziegenmelker story drin. Der ruf des ziegenmelkers hieß die glaub ich.

    Die Drizzt-Romane von Salvatore habe ich als Jugendlicher geliebt.

    Ja, da sind zum teil richtige perlen dabei. Besonders die triologie mit jarlaxe (mein lieblingscharakter) und enteri fand ich sehr stark.


    Kennst du die "krieg der spinnenkönigin" reihe? Um die schleiche ich auch schon ne zeitlang rum...

    Nein, nie gespielt. Hatte dafür den "falschen" Freundeskreis und im Studentenwohnheim haben wir Shadowrun gespielt. Aber ich lese auch gerne D&D-Romane, ohne das je gespielt zu haben.


    Bin jetzt auch wieder mittendrin, lese gerade die erzählungen vom dunkelelf und will danach gleich mit der niewinterreihe weitermachen.