Beiträge von Shadowman


    Etwas Neues von Lars Dangel:


    Amos Kilbright - Erlebnisse eines längst Verstorbenen



    Während einer Séance, bei der ein Geist erfolgreich zitiert wird, ist man vom Ergebnis wenig begeistert, und während man sich streitet, manifestiert sich der Geist zu einem körperlichen Wesen und 100 Jahre nach seinem Tod ist Amos Kilbright wieder Mensch.


    Abgesehen von den vielen Veränderungen, die ihm zu schaffen machen, ergeben sich auch mannigfaltige Probleme: Ist er ein freier Mensch oder Eigentum der Spiritistengruppe? Haben die Spiritisten die Pflicht, ihn wieder ins Geisterreich zurückzusenden? Und wie soll er sich seinem greisen Enkel nähern und ihm das alles erklären?


    Als ein deutscher Professor sich des Problems annehmen will, ist Eile angesagt ...



    Eine Anmerkung von Herrn Dangel:

    Zitat

    Sie wurde zuletzt in den 1980er Jahren in einer schlechten Übersetzung verlegt, aber hier liegt die kaum bekannte deutsche Erstübersetzung aus dem Jahr 1898 durch die kongeniale Margarete Jacobi vor.

    Vor rund 10 Jahren hatte ich sie in meiner ersten Anthologie „Wahngebilde“ schon einmal aufgenommen, aber das Buch ist lange vergriffen und somit ist es an der Zeit, diese Perle erneut vor dem Vergessen zu bewahren.

    Das Buch ist nur über Amazon erhältlich.




    Quelle: https://www.amazon.de/Amos-Kil…bright%2Caps%2C128&sr=8-1




    Karla Weigand - DIE BÖSE FRAU


    Fantastische Kurzgeschichten


    AndroSF 202


    p.machinery, Winnert, Januar 2024, 184 Seiten, Paperback


    Karla Weigands Erzählungen und Kurzgeschichten bedienen das ganze Spektrum der Fantastik: vom Märchen bis zum Horror, von der klassischen Fantastik bis zur Science-Fiction, wobei von der gefühlvollen Geschichte bis zur knallharten Story werden alle Facetten und Möglichkeiten ausgeschöpft.


    Karla Weigand kam erst in späten Jahren zum Schreiben, veranlasst und gefördert von ihrem dritten Ehemann Jörg, der ihr enormes schriftstellerisches Potenzial bereits kurz vor der Heirat im Jahre 2001 erkannt hatte. Neben weit über einhundert kurzen und längeren Erzählungen hat die Autorin seitdem an die dreißig Kurzromane veröffentlicht, dazu vierzehn große historische Epen. Gleich ihr erster historischer Roman »Die Kammerzofe« (2006), im Frankreich der Revolution angesiedelt, wurde ein großer internationaler Erfolg. Es folgten historisch akribisch dokumentierte Romane wie »Die Hexengräfin« (2007) oder die Trilogie um die »Friesenhexe« (2012 bis 2023), angesiedelt während der Walfängerzeit auf der Insel Föhr und in den Weiten des Atlantischen Ozeans. All diesen historischen Romanen ist eigen, dass die Autorin die Verwendung fantastischer Elemente konsequent durchzieht.


    Mit »Der Pontifex« (2021) lieferte Karla Weigand ein gelungenes Beispiel religiöser Science-Fiction, in dem sie auch Elemente historischer deutscher Kolonialpolitik meisterhaft einbaut. Mit »Kommissar Lavalle und der Seinemörder« begann sie 2022 eine Serie historischer Kriminalromane, die bis in kleinste Details kriminalpolizeiliche Arbeit im Paris der Revolution nachzeichnet.


    Karla Weigand, die Autorin – eine Erfolgsgeschichte.


    Titelbild von Rainer Schorm.


    Quelle: https://www.pmachinery.de/unse…gand-karla-die-boese-frau



    QUARBER MERKUR 124 (Januar 2024),


    Aus den Inhalt:


    Franz Rottensteiner: Vorwort
    Rainer Eisfeld, Barnard’s Runaway Star: Skizzen einer Science-Fiction-Faszination
    Endre Hárs, Freunde mit Fell. Dietmar Daths Die Abschaffung der Arten (2008) als »Evolutionsromanze«
    Lech Keller, Lems »Die Neue Kosmogonie von Alfred Testa« und Wiśniewski-Snergs »Einheitliche Theorie der Raumzeit« – eine Untersuchung aus dem Bereich der Soziologie der wissenschaftlichen Ignoranz
    Wladimir Borissow, Quatsch vor dem Hintergrund des elektronischen Roulettes. Über Die gierigen Dinge des Jahrhunderts von A. und B. Strugazki
    Fritz Heidorn, ANDERSSEIN. Auf der Suche nach Aliens und uns selbst
    Detlef Thiel, Vom Trugbild zur produktiven Einbildungskraft. Skizze des Phantasiebegriffs
    Marcel Schmutzler, Zwischen Mittelalter und Moderne. Die Helden der Fantasy als Sonderfall zeitgenössischer Literatur
    Wladimir Borissow, Kapitän Uldemir
    Holger Wacker, Veröffentlicht um zu bleiben – Ray Bradburys Fahrenheit 451
    Endre Hárs, Falsche Paradiese. Über Heinz Riedlers Postapokalypsen
    Hans Esselborn, Zwei Neuerscheinungen zur Geschichte der utopischen Literatur der DDR. Die veränderte Neuauflage von Angela und Karlheinz Steinmüllers Vorgriff auf das Lichte Morgen und Hans Freys Vision und Verfall
    Der Seziertisch


    Das Titelbild stammt von Thomas Franke.


    ISBN 978-3-934273-14-6


    Neuer Preis: 18,00 EUR / Ausland 22,00 EUR (7% Mwst. enthalten)



    Quelle: https://verlag-lindenstruth.de/?page_id=348

    Hallo Ihr Lieben,


    Am Mittwoch morgen erreichte mich via Facebook die schockierende Nachricht, dass Tia Berger leider unerwartet verstorben ist.


    Zuerst möchte ich allen Freunden und Verwandten meine tiefste Anteilnahme aussprechen!


    Zum emotionalen Schmerz kommen nun auch für Alfred Berger Kosten für die Bestattung dazu, die schwer zu stemmen sind. Aufgrund vieler Angebote hat er die finanzielle Hilfe seines Freundeskreises angenommen.


    Falls jemand den Wunsch hegt, Alfred in dieser schweren Zeit zu unterstützen, möchte er sich doch bitte bei mir via kurzer Mitteilung hier oder per Konversation melden und ich gebe dann die Paypal-Adresse weiter.


    Und bitte nur, wenn Ihr es wirklich möchtet und auch erübrigen könnt.


    Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und viele Grüße


    Dirk

    Eine Serie, auf die ich mich wirklich sehr freue. Hoffentlich versauen die es nicht... =O


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.