Beiträge von Soeren Prescher

    Da es aktuell den neuen "Friedhof"-Film kostenlos bei Prime Video gibt, habe ich gestern mal ein Auge riskiert. Nach all den negativen Reviews hatte ich mit einem üblen Machwerk gerechnet, aber ganz so schlimm war der Film gar nicht. Und sooo viel wurde von der Handlung letztendlich gar nicht abgeändert. Die Grundproblematik blieb ja die gleiche. Mir leuchtet bloß nach wie vor nicht ein, was für eine Rolle die Kinder mit den Tiermasken da spielen, sofern die überhaupt relevant sind ...

    Es gibt Neuigkeiten zur Serienadaptation vom Dunklen Turm. Leider keine guten:


    "Es ist wohl das unrühmliche Ende eines groß geplanten Projekts: Prime Video sieht von einer Serienbestellung für eine "Dark Tower"-Serie ab, die auf Stephen Kings gleichnamigem phantastischen Geschichten-Zyklus beruht.

    Einst war mal eine Adaption der Geschichte - die in Büchern, Kurzgeschichten und auch Comics erzählt wurde - in fünf Parts geplant: Ein eröffnender Kinofilm, eine Miniserie über die Jugend des Protagonisten Roland, dann ein weiterer Kinofilm, eine weitere Miniserie und ein abschließender Kinofilm. Die Geschichte galt von jeher als "unverfilmbar" - da muss man halt neue Wege gehen, um trotzdem zum Ziel zu kommen.
    Niemand wollte das ganze Projekt stemmen, so dass der Film
    "Der dunkle Turm" von 2017 den Auftakt machte - die Hoffnung war wohl, dass ein Erfolg an den Kinokassen den Verkauf der restlichen Produktionen sichern würde. Doch der Film entpuppte sich als Kassenflopp. Trotzdem hielten die Macher und Produzent Media Rights Capital (die einst "House of Cards" gestemmt hatten) am Projekt fest und konnten Prime Video zur Bestellung eines Serienpiloten bringen - die Serie sollte sich unabhängig vom Film "Der Dunkle Turm" mit Rolands jungen Jahren beschäftigen. Weitere Details waren nie so recht bestätigt worden. Prime Video hat nun aber laut Deadline das Projekt zu den Akten gelegt. Demnach soll der Serienpilot es nicht vermocht haben, mit den Ambitionen des Streamingdienstes für seine ganz teuren Serien (wie auch "The Wheel of Time" und "Der Herr der Ringe") mitzuhalten. Nun sucht Media Rights Capital erneut nach einem Abnehmer auf Basis der ersten beiden Drehbücher vom designierten Showrunner Glen Mazzara ("The Walking Dead")."

    Ich war/bin von "Glas" auch schwer beeindruckt. Die Veröffentlichung des Romans war damals der Anlass, mir die Turmsaga überhaupt vorzunehmen. Und ja, nach Kings Nachwort über die Liebesgeschichte, habe ich in einem schwülen Sommer ebenfalls einen Liebesroman verfasst. War eigentlich gar nicht beabsichtigt. Aber so kann's gehen. [Ber]

    Ich habe leider nur noch rudimentäre Erinnerungen an den Band. Dass ich ihn gelesen habe, liegt über 20 Jahre zurück. Teile der Handlung habe ich allerdings vor wenigen Jahren erst in der wirklich gelungenen Graphic-Novel-Umsetzung wiedergefunden.

    Ja, teilweise wirklich ärgerlich, die Rezension (die eh erst nach einer Dreiviertelstunde beginnt). Ist aber schon lustig, wie sich da die "Fachleute" unterhalten, die vorher noch nie ein King-Buch in der Hand gehalten haben ...

    Das geheimnisvolle Fenster mit den beiden Gestalten in der Kirche.


    Das ist ein Teaser auf eine andere, bisher unveröffentlichte Geschichte. Mit Pauls Bild hat es nichts zu tun.


    Auch wird nie aufgeklärt, warum der Kirchturm nicht zu löschen war, obwohl es in Strömen regnete.


    Die gleiche übernatürliche Macht, die für Pauls Rückkehr verantwortlich ist, hat auch den Kirchturm trotz Regen niederbrennen lassen. Es geht da um eine Art jenseitigen Zorn über das begangene Unrecht. Ich hatte versucht, das als Subtext zwischen den Zeilen anzudeuten ... offenbar nicht deutlich genug. ;)