Beiträge von delijha

    Das Buch hatte mir damals sehr gut gefallen, als ich es gelesen hatte. Ich besitze allerdings nur eine schlichte, englische Taschenbuch-Ausgabe. Ist die Aufmachung dieser Version denn so schön, dass ein Sammler, der das Buch auch nochmal auf deutsch lesen möchte, ernsthafter mit dem Gedanken spielen könnte, in diesem Fall auch diese Ausgabe zu erwerben?

    Ich würde sagen, ja. Ich fand 25 EUR absolut im Rahmen dafür. Man muss allerdings auch bedenken, dass es recht unhandlich ist (wie die meisten HC).


    Kurzbeschreibung:


    Schausteller kommen mit einem Zirkus und Jahrmarktsbuden nach Greentown, Illinois, und schlagen ihre Zelte auf. Jim und Will sind dreizehn und können es kaum erwarten. Doch irgendetwas stimmt nicht. Einer der Direktoren, Mister Dark, trägt am ganzen Körper Tätowierungen, die ein Eigenleben entwickeln. Und alle Menschen, die auf das Karussell steigen, zahlen dafür einen zu hohen Preis. Die beiden Freunde kommen Dark auf die Schliche und müssen nun selber um ihr Leben fürchten. Das Böse ist ihnen auf der Spur.


    Meine Meinug:


    Als ich die wunderschöne Ausgabe vom Aladin Verlag sah, hätte ich sie fast nicht gekauft, weil ich fest der Meinung war, dass ich das Buch bereits besitze. Aaaaber, nein - ich hatte tatsächlich noch keine Ausgabe des Buches. Das Buch ist wirklich wunderbar aufgemacht und enthält viele stimmige Zeichnungen. Zur Geschichte: ich mag Bradbury wirklich sehr gern und dieser Roman ist keine Ausnahme. Die Stimmung ist großartig düster, gleichzeitig hat die Geschichte viele kleine philosophische Momente. Alles in allem eine schöne Metapher oder ein Bild für die vielen Wege, auf denen das Böse versucht, sich in uns festzusetzen, bzw. Macht über uns zu erlangen. Mit Verlockungen, unsere Träume wahrzumachen.


    Die Sprache ist einfach und liest sich flott weg. Eine klare Empfehlung, alles in allem.

    Najaaa, komplett umgesetzt ist so eine Sache, ich will nicht spoilern. Eigentlich ja, aber mit offenem Ende, was direkt eine Fortsetzung vermuten ließ. Da gerade zum Ende hin bei mir so eine Art Augenrollen einsetzte, bin ich nicht besonders heiß auf eine Fortsetzung, würde sie aber wahrscheinlich schauen, wenn danach dann wirklich Schluss wäre.

    Ich kriege den Gespenster-Krimi hier in Berlin auch nicht mehr so wirklich ran... ich bin nicht durch die ganze Stadt gefahren, aber die 5 Läden, bei denen ich sonst immer fündig wurde, haben den nach und nach aus dem Program, entfernt. Echt schade, dass man inzwischen wohl wirklich danach suchen muss...

    Ich bin gerade durch mit der Staffel... wow. Ich hatte Emotionen.. kann noch nicht sagen, was für welche, aber viele und es ist positiv gemeint...

    Off-topic, aber ich wollte mal "Danke" sagen, Nils. Im alten Forum war der Hörspielbereich (auch Hörbücher) eher ein stiefmütterlich behandelter Bereich - zumindest wurde nur sporadisch gepostet. Auch, wenn ich selbst keine Ruhe finde, Hörspiele zu hören, find ich es klasse, dass hier von dir soviel gute Anregungen kommen.. auch von nicht so bekannten Sachen. Danke! :)


    Zitat

    Cardinal Black is the latest installment in Robert McCammon's unique series of historical thrillers featuring Matthew Corbett, professional problem solver, who has been called "the Early American James Bond."

    December 1703 finds Berry Grigsby living as Mary Lynn Nash in a small Welsh village where she has fallen victim to Professor Fell's involuntary drug experiments. Her mind is quickly deteriorating under the drug's influence, and the only way to save her is a potion book that was stolen in an attack on the village orchestrated by a mysterious madman going by the name Cardinal Black.

    Ich schleiche immer wieder drum herum - hat es jemand gelesen und kann eine Empfehlung aussprechen? Und ja, es wäre mein erstes Zusammentreffen mit Matthew Corbett.