Grady Hendrix - We Sold Our Souls

  • Zitat

    Every morning, Kris Pulaski wakes up in hell. In the 1990s she was lead guitarist of Dürt Würk, a heavy-metal band on the brink of breakout success until lead singer Terry Hunt embarked on a solo career and rocketed to stardom, leaving his bandmates to rot in obscurity.

    Now Kris works as night manager of a Best Western; she’s tired, broke, and unhappy. One day everything changes—a shocking act of violence turns her life upside down, and she begins to suspect that Terry sabotaged more than just the band. Kris hits the road, hoping to reunite Dürt Würk and confront the man who ruined her life. Her journey will take her from the Pennsylvania rust belt to a celebrity rehab center to a satanic music festival. A furious power ballad about never giving up, We Sold Our Souls is one woman’s epic journey to reclaim her life—and save her soul.


    Quelle: https://www.quirkbooks.com/book/we-sold-our-souls#


    Mein zweiter Roman von Hendrix. Meine Fresse! Was für ein abgefahrenes Zeugs. ^^ Da liest man schön vor sich hin und bekommt die Geschichte der Band Dürt Würk erzählt, und dass das Leben der Protagonistin Kris keine gloreiche Wendung genommen hat. Und auf einmal haut Hendrix einem gepflegt einen vor den Kopf. Das Buch ist dermaßen voller Wendungen, dass man zum Klappentext wirklich nichts mehr hinzufügen darf. Ein Roman für jeden Musikliebhaber und noch mehr für jeden Metal-Freund. Jedes Kapitel hat einen netten Plattentitel oder Songtitel als Überschrift. Es wird viel über Musik philosophiert und warum NuMetal eine Erfindung für die Mainstream-Chartskinder war / ist. ^^ Und der Roman gehört definitiv in die Sparte Horror...


    Nach dem Exorzismus-Roman hat sich Hendrix hier definitiv nicht wiederholt oder selbst zitiert. Wenn ich mir jetzt noch das bereits erschienene Horrorstör anschaue und den neuen Roman, welcher in Kürze erscheinen wird (The Southern Book's Club Guide To Slaying Vampires), haben wir es hier mit einer äußerst talentierten jungen Stimme zu tun, von der wir garantiert noch viel mehr hören werden!


    Schulnote: 2++

  • die Geschichte der Band Dürt Würk

    ^^ Hüsker Dü? :D Das klingt ja herrlich, und auch der Ausschnitt in dem Link liest sich wirklich gut (und verspricht, wie du sagst, auch tatsächlichen Horror). Und dann noch dieses Rolling Stone-cover, nice.


    Das behalte ich mal im Hinterkopf, die Autorin war mir bisher völlig unbekannt.

  • Klingt wirklich ganz interessant. Auch wenn die Mischung aus Horror und Humor oft nicht so mein Fall ist.

    Hab aber schon ein anderes Buch von Hendrix auf dem SUB liegen - Das werde ich wohl bald mal lesen.


    Katla: Grady Hendrix ist übrigens ein Mann.

  • Der Humor ist definitiv nicht flach oder albern, sondern perfekt getimed und nimmt nicht Überhand.


    Ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass Hüsker Dü nix mit Dürt Würk zu tun hatten. Da stand eher Mötley Crüe Pate. [hdbg]