Bad Toys - Redrum

  • BAD TOYS - das bedeutet die geballte Ladung REDRUM. Wir präsentieren unsere Autoren in all ihrer Vielfalt. Ein fesselnder Genre-Mix aus den Bereichen Horror, Thriller und mehr. Du willst REDRUM kennenlernen? Dann wag dich an diese Anthologie. Blutig, extrem, witzig, abgefahren. Horror Total.

    BAD TOYS: Entsorgt – Gitta Mikati Hölle – Joe De Beer Zum Fressen gern – A.C. Hurts In dunkelster Stunde – Sam Bennet Ausflug – Dagny S. Dombois Der nächste, Bitte – Khaled Merhi Mein letzter Mord – Bastian Calando Nass – Wolfgang Brunner Kriegerprinzessin – Alex Miller BABY ON BOARD – Michael Merhi Auge um Auge, Zahn um Zahn! – Alexander Kühl Was wissen Sie über Georg Adamah? – Georg Adamah Club de Champagne – Ines Lüders In die Kälte – Stefan Gorsolke Rose von Bitterfeld – Mari März Das Schweigen der Einhörner – Andreas März Der größte Traum meines Lebens ging schief! – Mimo Merhi


    https://www.redrum-verlag.de/m…-merhi-hrsg-bad-toys.html


    Bad Toys 2:

    Sex, Drugs & Rock’n’Roll – diesem Motto widmen sich die Redrum-Autoren, die ihre spannenden und nervenaufreibenden Kurzgeschichten in dieser Anthologie präsentieren. Vom selbstgebrannten Moonshine über göttliche Ambrosia bis hin zur neuen Designerdroge bleibt kein harter Stoff unversucht. Leser außergewöhnlicher und harter Literatur kommen hier garantiert auf ihre Kosten.


    https://amzn.to/2PvqXMs


    Kennt jemand die Reihe und hat vielleicht einen oder beide Bücher gelesen?

  • Leider (oder glücklicherweise?) nein ... ich hatte vor ein paar Jahren mal einen Blick bei einem Buch von Merhi im Redrum Verlag riskiert und danach für mich entschieden, das weder Verlag noch Autor etwas für mich sind. Das Programm geht mir insgesamt zu stark Richtung Extrem-Horror mit abgedrehter "Handlung" und spritzenden Körperflüssigkeiten. Das Buch des Autors (der hier ja auch vertreten ist) fand ich auch ziemlich unterirdisch, da gehen sogar die Verwendung von Fremdwörtern und einfache Redewendungen schief (so im Stile von "Der frühe Vogel hat Gold im Mund"). Unter den Voraussetzungen möchte ich die geballte Ladung Redrum gar nicht mehr lesen.

  • leider ist der Ruf des Verlags schlechter, als das Programm tatsächlich ist.

    Durch viele neue Autoren ist das Programm sehr breit gefächert und bietet mehr, als nur Extremhorror. Das sage ich nicht nur, weil ich selbst Autor des Verlags bin. Es sind echte Perlen darunter.

    Lest mal Georgetown(hatte ich Michael mal als Tipp genannt). Tolle Sprache und eine überraschend frische Idee in der Zombiesparte. Dschinn von André Wegmann, von Baukowski Maryrium und Schwarze Mambo, wo ist Emily? Von A Laufhütte und mein Favorit Über uns die Hölle von S.Lokarno.


    Allesamt tolle Bücher, die m.E. auch einige Foristen ansprechen werden.

  • leider ist der Ruf des Verlags schlechter, als das Programm tatsächlich ist.

    Durch viele neue Autoren ist das Programm sehr breit gefächert und bietet mehr, als nur Extremhorror. Das sage ich nicht nur, weil ich selbst Autor des Verlags bin. Es sind echte Perlen darunter.

    Lest mal Georgetown(hatte ich Michael mal als Tipp genannt). Tolle Sprache und eine überraschend frische Idee in der Zombiesparte. Dschinn von André Wegmann, von Baukowski Maryrium und Schwarze Mambo, wo ist Emily? Von A Laufhütte und mein Favorit Über uns die Hölle von S.Lokarno.


    Allesamt tolle Bücher, die m.E. auch einige Foristen ansprechen werden.

    Und was bietet Bad Toys 2 jetzt? Eher breit gefächert oder in Richtung Extremhorror?

  • Und was bietet Bad Toys 2 jetzt? Eher breit gefächert oder in Richtung Extremhorror?

    Diese Anthologie ist sehr breit gefächert. Von Thriller, bis Extremes und auch amüsantes.

    Überthema ist wie geschrieben Drogen, das tatsächlich sehr vielschichtig verarbeitet wurde.

    Ich fand sie recht gelungen, aber wie es so ist, schwankt die Qualität je nach Geschmack und Autor.

    Richtig extrem sind nur die Geschichten von Simone Trojahn(heftiges Thema) und D. Chains(splatterpunk).

    Daneben stehen dann witzige Storys von T. Williams und Baukowski.