Christopher Golden, James A. Moore - BLUTBESUDELT OZ Vorzugsausgabe

  • Eben beim Fratzenbuch gefunden:






    Christopher Golden, James A. Moore - BLUTBESUDELT OZ


    Signiert von Christopher Golden, James A. Moore und Glenn Chadbourne, limitiert auf 555 Exemplare. Vorwort von Ray Garton.


    Details

    Eine Buchheim-Vorzugsausgabe, schaurig schön illustriert und hochwertig produziert.
    Nur in kleiner Auflage für absolute Liebhaber.

    • Illustrationen von Glenn Chadbourne
    • Vorwort von Ray Garton
    • farbige Signaturseite mit dem originalen Cover der amerikanischen Ausgabe
    • eine bisher in der Originalausgabe nicht enthaltene Zusatzillustration
    • Druck auf holzfreiem, nicht verbleichendem Papier
    • farbige Vorsatzpapiere
    • hochwertige Fadenbindung
    • kratzfestes Schutzlaminat
    • erhabene Relieflackierung auf dem Umschlag
    • limitiert auf 555 Exemplare
    • signiert von Christopher Golden, James A. Moore und Glenn Chadbourne
    • handnummeriert
    • handgeprägt mit der Buchheim-Limited-Edition-Prägung
    • nicht im offiziellen Buchhandel erhältlich (ohne ISBN)

    Monsters and Critics: »Du wirst das Land hinter dem Regenbogen mit neuen Augen sehen. Man kann nur hoffen, dass Golden und Moore ihre Hände von 101 Dalmatiner lassen.«

    Ray Garton: »Einer der gruseligsten Romane, die ich gelesen habe. Golden und Moore haben offenbar Spaß daran, die magische Welt von Oz in einen Albtraum zu verwandeln.«


    Inhalt:

    Hinter dem Regenbogen läuft etwas schief …

    1933. Verheerende Staubstürme verwandeln Kansas in ein Ödland. Das Wasser ist knapp, die Ernte verdorrt. Die Einwohner der Kleinstadt Hawley haben jede Hoffnung aufgegeben.

    Als schwere Unwetter aufziehen, erfährt die neunjährige Gayle Franklin auf barbarische Weise, dass das wahre Grauen erst bevorsteht. Denn nicht Regen benetzt die Äcker, sondern Blut. Und so schön der Regenbogen nach dem Sturm auch sein mag, an seinem Ende wartet kein Topf mit Gold – sondern die teuflischen Kreaturen von Oz.



    Quelle: Facebookseite des Verlages