Cthulhu Libria Neo - Das Magazin

  • Unbedingt erwähnenswert: das Eisenbahnunglück von Staplehurst im Jahre 1865. Einer der Überlebenden war Charles Dickens, der danach für den Rest seines Lebens traumatisiert war. Ferner fußt Dan Simmons' Roman DROOD auf jenen Ereignissen.

  • Zum Thema Zughorror fällt mir spontan H.Mandels Kurzfilm "Ultima Thule' ein.Dann gibt es in der. TV-Serie"Merkwürdige Geschichten" die Folge"Die verhexte Bahnstation"Ist zwar etwas betulich.aber die Geschichte könnte von Grabinski sein.Von Rolf Krohn gibt es die Geschichte"Der Haltepunkt"Enthalten ist sie in dem Erzählungsband "Begegnung im Nebel' Ist zwar eher Phantastik als Horror.Aber allemal lesenswert

  • Zum Thema Zughorror fällt mir spontan H.Mandels Kurzfilm "Ultima Thule' ein.Dann gibt es in der. TV-Serie"Merkwürdige Geschichten" die Folge"Die verhexte Bahnstation"Ist zwar etwas betulich.aber die Geschichte könnte von Grabinski sein.

    Ist sie auch. :)


    Ich hab den Film noch nicht gesehen, weil mir die Geschichte so außerordentlich gut gefällt, da bin ich dann heikel mit Interpretationen (also anderen als denen meines eigenen Kopfes :-)).



  • Jörg Kleudgen (Hrsg.)

    CTHULHU LIBRIA NEO 2

    Band 17, Story-Magazin

    ISBN: Exklusive Sammler-Ausgabe

    Seiten: 282 Taschenbuch

    VÖ: April 2021

    Künstler: Jörg Kleudgen

    Künstler (Innenteil): Jörg Kleudgen



    In der zweiten Ausgabe des CTHULHU LIBRIA NEO-Magazins steht der Schwerpunkt "Horror in Eisenbahnen" mit Kurzgeschichten von unter anderem Silke Brandt, Markus Müller, Marius von der Forst, Ina Elbracht und Christopher Müller im Vordergrund. Zahlreiche weitere Beiträge und Illustrationen machen das CLN zu einem einzigartigen Magazin der Weird Fiction.


    Quelle: https://www.blitz-verlag.de/index.php?action=buch&id=2658

  • Gibt es sekundärliterarische Inhalte?

  • Gibt es sekundärliterarische Inhalte?

    Ja, aber Jörg hat dazu wohl noch keine Details publik gemacht. Ich (Silke) zumindest schreibe neben der KG noch einen sekundärliterarischen Text und zu einem aktuelleren Buch eine Rezension / Interview, das werden mit Sicherheit nicht die einzigen Sachtexte sein.

  • Fein, Danke

  • Es fehlen noch ein paar Artikel. Blitz hat uns diesmal eine etwas knappere Deadline verpasst. Ende des Monats können wir denke ich mehr sagen, was letztlich alles in der kommenden Ausgabe enthalten sein wird.

  • So, mein Beitrag ist auch seit gestern bei Jörg.

    Evtl. schaffe ich noch eine Rezi oder einen Mini-Artikel aus der "100 Wörter Horror" Reihe.

    Die Sache mit dem Inhaltsverzeichnis habe ich ihm übrigens bei unserem letzten Treffen - vor den verschärften Regeln - noch mal nahegelegt. Ich weiß jetzt nur nicht, ob er es vorne oder hinten platzieren wird. Aber er wollte es diesmal machen.

  • Die Sache mit dem Inhaltsverzeichnis habe ich ihm übrigens bei unserem letzten Treffen - vor den verschärften Regeln - noch mal nahegelegt. Ich weiß jetzt nur nicht, ob er es vorne oder hinten platzieren wird. Aber er wollte es diesmal machen

    :thumbup:

  • Ich hoffe es beabsichtigt keiner von euch etwas in den nächsten Tagen bei Jörg zu bestellen. Die Stadt Büdingen, besonders der historische Stadtkern mit Marktplatz wo Jörg und seine Familie wohnen, ist von einem Hochwasser heimgesucht. Das dies logischerweise auch Einfluss auf alles Rund um die Goblin Press hat, brauche ich nicht zu erwähnen. Hoffen wir das beste.