Cthulhu Libria Neo - Das Magazin

  • Eines der letzten bedeutenden Fanzines dieser Tage. Ich bin froh, dass es trotz Corona und den weiteren Widrigkeiten damit weitergeht.

    Dem ist nichts hinzuzufügen. Ich habe ebenfalls bestellt und warte noch gespannt auf die Lieferung.

  • Der Blitz Verlag via facebook:


    Zitat

    Nach jahrelangem Bestehen als Geheimtipp für die Freunde dunkler Phantastik findet das CTHULHU LIBRIA NEO-Magazin mit seiner zehnten Ausgabe ein neues Zuhause im BLITZ-Verlag.

    Mit seinem Schwerpunkt Die Poe-Rezeption in der deutschen phantastischen Literatur zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Markus K. Korb und begleitenden Beiträgen sowie Erzählungen von Uwe Voehl, Jörg Kleudgen, Christopher Müller und E. L. Brecht enthält das Magazin auch diesmal die gewohnten Rubriken Genius Loci, Der vergessene Bücherschrank und vieles mehr.

  • Tolle Ankündigung.

    Die Kleudgen-Projekte scheinen beim Blitz-Verlag ja ganz gut zu laufen. Ich hoffe nur dass die Goblin Press dadurch nicht vernachlässigt wird.

  • Die Reiseführer beim Basilisk-Verlag? Nun, auch dazu habe ich Infos. Es gibt Austausch zu dem Thema.

    Insofern kann ich bestätigen das es etwas geben "soll".

    Aber einen Zeitrahmen ... nun, das sollten wir dem Verlag und Jörg Kleudgen überlassen.

  • Ich denke man kann sagen, das sich bei den drei Säulen Goblin Press/ Blitz Verlag / Basilisk eine kleine Verschiebung ergeben hat. Hin zu etwas mehr Output bei Blitz. Aber muss bedenken, das schon verschiedene Wege für CLN getestet wurden. Amazon Create Space, Privatdruck, ganz am Anfang als Rundmail etc. Die Entwicklung von der Rundmail hin zu einem gedruckten Verlagsprodukt haben letztlich Jahre in Anspruch genommen und machen jetzt aber vom vertriebstechnischen Standpunkt her Sinn. Einfach weil nicht mehr alles einzeln per Hand von Jörg Kleudgen verschickt werden muss, sondern jetzt alles Blitz abgewickelt wird. Zumal Jörg Kaegelmann sich sehr darum bemüht hat und uns als Mitwirkenden sehr bei der Deadline entgegenkommt.