• Originaltitel: The VVitch: A New-England Folktale


    Ich dachte, das könnte so richtig was für mich sein, wurde aber leider enttäuscht. Das Setting ist an sich vielversprechend (keine Helden, keine Action, nur eine sehr gläubige Familie) und es herrscht zwischendurch auch wirklich Atmosphäre, allerdings wird nichts davon ausgespielt. Die Hexe, um die es laut Titel ja geht, bleibt eine Nebenfigur, am Ende ist nicht mal klar, was der Film eigentlich bezwecken wollte. Laut Abspann ist er ein Sammelsurium alter Märchen und Überlieferungen und bedient sich auch an Originalsätzen aus Anklageakten (ich nehme an, derer aus Hexenprozessen...).


    Kann man sich sparen.


    Ich lese gerade: Die weißen Gestalten von Arthur Machen


    “A reader lives a thousand lives before he dies.” said Jojen. “The man who never reads lives only one.” - A Song of Ice and Fire (George R. R. Martin)