Ray Bradbury - Das Böse kommt auf leisen Sohlen


  • Kurzbeschreibung:


    Schausteller kommen mit einem Zirkus und Jahrmarktsbuden nach Greentown, Illinois, und schlagen ihre Zelte auf. Jim und Will sind dreizehn und können es kaum erwarten. Doch irgendetwas stimmt nicht. Einer der Direktoren, Mister Dark, trägt am ganzen Körper Tätowierungen, die ein Eigenleben entwickeln. Und alle Menschen, die auf das Karussell steigen, zahlen dafür einen zu hohen Preis. Die beiden Freunde kommen Dark auf die Schliche und müssen nun selber um ihr Leben fürchten. Das Böse ist ihnen auf der Spur.


    Meine Meinug:


    Als ich die wunderschöne Ausgabe vom Aladin Verlag sah, hätte ich sie fast nicht gekauft, weil ich fest der Meinung war, dass ich das Buch bereits besitze. Aaaaber, nein - ich hatte tatsächlich noch keine Ausgabe des Buches. Das Buch ist wirklich wunderbar aufgemacht und enthält viele stimmige Zeichnungen. Zur Geschichte: ich mag Bradbury wirklich sehr gern und dieser Roman ist keine Ausnahme. Die Stimmung ist großartig düster, gleichzeitig hat die Geschichte viele kleine philosophische Momente. Alles in allem eine schöne Metapher oder ein Bild für die vielen Wege, auf denen das Böse versucht, sich in uns festzusetzen, bzw. Macht über uns zu erlangen. Mit Verlockungen, unsere Träume wahrzumachen.


    Die Sprache ist einfach und liest sich flott weg. Eine klare Empfehlung, alles in allem.

    Ich lese gerade: Der Wüstenplanet von Frank Herbert


    “A reader lives a thousand lives before he dies.” said Jojen. “The man who never reads lives only one.” - A Song of Ice and Fire (George R. R. Martin)


  • Eine wunderbare Ausgabe, und aus dem gleichen Grund wie delijha gekauft... Ich Schlonz hatte es noch nicht. Wurde schnell geändert und ich muss sagen, die Geschichte gefällt!

    Ich hab auch vor Äonen mal die Verfilmung geschaut, die war für ihre Zeit recht gut.

  • Meine Ausgabe hat natürlich der Illustrator

    Reinhard Kleist signiert und remarqued.

    Muss das Buch demnächst mal lesen.

    "Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

  • Das Buch hatte mir damals sehr gut gefallen, als ich es gelesen hatte. Ich besitze allerdings nur eine schlichte, englische Taschenbuch-Ausgabe. Ist die Aufmachung dieser Version denn so schön, dass ein Sammler, der das Buch auch nochmal auf deutsch lesen möchte, ernsthafter mit dem Gedanken spielen könnte, in diesem Fall auch diese Ausgabe zu erwerben?

  • Das Buch hatte mir damals sehr gut gefallen, als ich es gelesen hatte. Ich besitze allerdings nur eine schlichte, englische Taschenbuch-Ausgabe. Ist die Aufmachung dieser Version denn so schön, dass ein Sammler, der das Buch auch nochmal auf deutsch lesen möchte, ernsthafter mit dem Gedanken spielen könnte, in diesem Fall auch diese Ausgabe zu erwerben?

    Die lim.sig. Aladin Ausgabe ist natürlich noch etwas besser als die

    normale HC Ausgabe.

    https://www.froelichundkaufman…rte-vorzugsausgabe-a.html

    "Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

  • Das Buch hatte mir damals sehr gut gefallen, als ich es gelesen hatte. Ich besitze allerdings nur eine schlichte, englische Taschenbuch-Ausgabe. Ist die Aufmachung dieser Version denn so schön, dass ein Sammler, der das Buch auch nochmal auf deutsch lesen möchte, ernsthafter mit dem Gedanken spielen könnte, in diesem Fall auch diese Ausgabe zu erwerben?

    Ich würde sagen, ja. Ich fand 25 EUR absolut im Rahmen dafür. Man muss allerdings auch bedenken, dass es recht unhandlich ist (wie die meisten HC).

    Ich lese gerade: Der Wüstenplanet von Frank Herbert


    “A reader lives a thousand lives before he dies.” said Jojen. “The man who never reads lives only one.” - A Song of Ice and Fire (George R. R. Martin)


  • Tolles Buch. Auch wenn Bradburys Kurzgeschichten/Sammlungen mMn deutlich stärker sind als seine Romane - Mit "Die Mars-Chroniken" und "Der illustrierte Mann" kann "Das Böse kommt auf leisen Sohlen" nicht ganz mithalten.

  • Seeehr gern, Arthur! Haste mit mir auch schon gemacht...hehe.. LkL


    Die Mars-Chroniken liegen noch auf meinem SuB, ich hatte mir vor einer Weile mal die Folio-Ausgabe davon geholt (auf englisch habe ich Bradbury bisher noch nicht gelesen, mal sehen also!)....

    Ich lese gerade: Der Wüstenplanet von Frank Herbert


    “A reader lives a thousand lives before he dies.” said Jojen. “The man who never reads lives only one.” - A Song of Ice and Fire (George R. R. Martin)