Scott Thomas: Kill Creek

  • Ich hab die Hälfte des Buches gelesen und brach es gestern ab.

    Ging mir ähnlich.

    Das Buch lag echt ewig auf meinem SUB... und da wäre es besser auch liegen geblieben.

    Die Idee vier Horrorautoren (die mehr oder weniger auf realen Vorbildern basieren) in einer Geisterhaus zu stecken und sie über ihre Werke diskutieren zu lassen, klang interessant - Leider hat Scott Thomas mit den Autoren jedoch nur völlig überzeichnete und unsympathische Klischees erschaffen, die sich überwiegend wie Kleinkinder verhalten und ständig dümmliche Plattitüden von sich geben, die uns Thomas aber als große literarische Weisheiten verkaufen will. Die Dialoge in "Kill Creek" laden echt zum Fremdschämen ein. Die Figurenzeichnung auch.

    Dass uns Thomas dabei ernsthaft weismachen will, dass es sich bei diesen infantilen und nervigen Kleingeistern um die bedeutendsten Horrorautoren der letzten 50 Jahre handelt, ist dementsprechend nicht nur vermessen, sondern einfach nur vollkommen lächerlich.

    Die Tatsache dass er im Verlauf der Handlung auch ständig Referenzwerke in Spiel bringt ("Das Haus an der Grenze", "Spuk in Hill House", "Shining" ...) macht es auch nicht besser – Ganz im Gegenteil - Es verdeutlicht nur immer wieder, was für ein extremer Schund dieses Buch im Vergleich zu den genannten Werken ist.

    Und über die niveaulosen Ficki-Ficki-Gags schweigen wir jetzt besser mal...

    Fazit: Das literarische Pendant zu einem billigen C-Movie, voller billiger Jump Scares, alberner Special Effects und Darstellern, die im Schultheater immer nur den Baum spielen durften – Und das zu Recht!

    Scott Thomas scheint Horror echt abgrundtief zu hassen. Anders ist ein Werk wie "Kill Creek" nicht zu erklären. Wirklich ganz, ganz schlimm!

  • Cheddar Goblin

    Ich hatte das Buch schon wieder vergessen. Dass es dir ähnlich erging, tut mir natürlich leid. Beruhigt mich aber, denn oft denke ich, ich bin zu kritisch. Deine Gründe fürs Nichtgefallen kann ich so unterschreiben. Schade, um die Zeit. Ich hatte wirklich mal wieder richtig Lust auf gut gemachten Grusel.

  • Gut zu wissen, vielen Dank. Ich denke, nach den bisherigen Meldungen dazu, muss ich das Buch meinem ohnehin schon sehr hohen SUB nicht mehr unbedingt zufügen.

  • Danke für euer Feedback. Da das Buch und der Thread schon etwas älter sind, hatte ich gar nicht mit Resonanz gerechnet.

    Gut zu wissen, vielen Dank. Ich denke, nach den bisherigen Meldungen dazu, muss ich das Buch meinem ohnehin schon sehr hohen SUB nicht mehr unbedingt zufügen.

    Du verpasst absolut nichts!

    Ich habe nicht abgebrochen und mein Resümee fiel nicht so vernichtend aus, dennoch kann ich dir voll zustimmen, Cheddar Goblin. :-(

    Du hast ja auch mal eine von dir verfasste Rezension erwähnt. Wo kann man die denn finden, Gordon?