Vermischtes aus dem Radioprogramm

  • Alfred Andersch - Die Letzten vom schwarzen Mann


    Zitat

    Eine der höchsten Erhebungen der Schnee-Eifel heißt „Schwarzer Mann“ - benannt nach den schwarzen Gesichtern der Bergleute, die dort früher beim Abbau von Bleierz im Bergwerk unter unmenschlichen Bedingungen schufteten. In Alfred Anderschs Hörspiel „Die Letzten vom Schwarzen Mann“ ist diese Gegend doppelt mit einer dunklen Vergangenheit besetzt. Denn in diesem Gebiet entlang der Belgischen Grenze wurden während der Ardennen-Offensive Hitlers im Zweiten Weltkrieg fast 40 000 alliierte und deutsche Soldaten im schneereichen Winter 1944 getötet. Der Frontverlauf war trotzdem nach wenigen Monaten wiederhergestellt, als hätte es all jene Verluste nie gegeben. In Anderschs Hörspiel „Die Letzten vom Schwarzen Mann“ aber suchen die Geister dieser Toten die Lebenden heim, sie verbünden sich mit den dunklen Erinnerungen der Einzelnen.

    https://www.hr2.de/podcasts/ho…odcast-episode-65252.html



    Hölderlins Heimsuchung


    Zitat

    Ein Drucker, ein Fremder – und der Schlosserlehrling etwa auch? Und was haben die Toten mit der Verskunst Hölderlins zu schaffen? Jenes Dichters, der sein Dasein am Rande des Wahnsinns in einem Turmzimmer fristet und traumschöne Poesie verfasst. Richter Heckle und Gendarm Burger versuchen mit den modernsten Untersuchungsmethoden Licht in die Finsternis um Hölderlin zu bringen.

    https://www1.wdr.de/radio/wdr3…urtstag-mordfall-100.html

  • Alfred Andersch - Die Letzten vom schwarzen Mann

    Danke dafür! Da ich die Story ja im Zusammenhang mit dem "Geisterhausbuch" erwähnte, stieß ich auf die Sendungsseite … und wollte dich schon fragen, ob die mp3-Datei auch noch irgendwo herum schwirrt.


    Im Übrigen habe ich die Erzählung auch als Lesung auf einer Hörbuch-Antho mit unheimlichen Geschichten.