Vincent Preis - Quo vadis?

  • Falls noch jemand eine Kategorie übernehmen mag, einfach melden.

    Schade, bisher hat sich außer Elmar noch keiner bereit erklärt.


    Mir ist noch was eingefallen. Der Locus Award zeichnet in drei Genres Romane aus:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Locus_Award#Roman_(Novel)


    Wäre das ein Modell für den Vincent Preis? Nicht nur den Besten Horrorroman, sondern auch den Besten SF Roman oder Fantasy Roman auszuzeichnen?

  • Selbst eine Preisverleihung, die den meist verkauftesten Roman kürt, bildet leider nicht zwangsläufig den besten Roman ab.

    Aber da steckt dann zumindest eine Aussage drin: Das Buch verkaufte sich in dem Jahr am Besten. Ob als Deko, weil man den Autor mag, weil das Thema generell interessant ist oder weil es tatsächlich am meisten Freude beim Lesen macht, wäre aber tatsächlich nochmal eine andere Frage.


    Bei einem reinen Sympathiepreis, bei dem das ausgezeichnete Buch weder gelesen noch gekauft wurde, wäre das nicht der Fall. Da wäre nur die subjektive Emotion abgebildet, die noch nicht mal auf das konkrete Buch bezogen ist. Sowas ist bei Auszeichnungen wie für das Lebenswerk ok, aber bei einem Preis für ein konkretes Werk würde ich schon zumindest einen klareren Trend erwarten.