Lord Dunsany

  • Ich eröffne hier mal einen Bereich für den irischen Schriftstellen Lord Dunsany.


    In einem Kommentar zu einem Buchkauf hat Joachim Körber bekannt gegeben, dass er in seinem Verlag zum Jahresende eine Dunsany-Edition plant.

    Noch ist nichts auf der Homepage vermerkt, ich werde es mal im Auge behalten.


    Ein Bild postete Herr Körber dazu:



  • Schön! Dunsany ist einer meiner Hausheiligen und hat aus meiner Sicht lange bereits neue Auflagen bzw. gern auch neue Übersetzungen verdient (RIP Friedrich Polakovics).

  • Die Seele am Galgen von ihm ist allerdings der totale Schund, also für mein dafür....

    Das sollte reichen, eigener Text, also nix von jemand anderem, meines.......


    Kalendertag, mit entpersonalisierten ausweisdaten auf die kommandantur und mich als tatsachenreporter ausgegeben, dort sofort einen stift in die hand bekommen, schwungtest, ich halte die hand und ihre fingernagelfarbe ist der farbteufel im faktoriellen detail, das an die wand portraetierte bild ist ein geschasster berichterstatter aus den pulizern, von mir hat er doch die fesche lachmaske,..

  • Wie bereits openupandbleed wo geschrieben hat, also Käse Bücher die wo herumliegen bei ihm, bei mir hat der Dunsany nicht lange herumgelegen, der ist schnell verschwunden denn der war absolut nix für mich, was ich so an speziellerer Vorliebe habe liest sich schon hier im Forum da und dort,....ganz knapp zu der Seele....zu wenig phantastisch das war, ist und bleiben wird.

    Das sollte reichen, eigener Text, also nix von jemand anderem, meines.......


    Kalendertag, mit entpersonalisierten ausweisdaten auf die kommandantur und mich als tatsachenreporter ausgegeben, dort sofort einen stift in die hand bekommen, schwungtest, ich halte die hand und ihre fingernagelfarbe ist der farbteufel im faktoriellen detail, das an die wand portraetierte bild ist ein geschasster berichterstatter aus den pulizern, von mir hat er doch die fesche lachmaske,..

  • Schön! Dunsany (...) hat aus meiner Sicht lange bereits neue Auflagen bzw. gern auch neue Übersetzungen verdient

    Definitiv. Auch wenn ich gestehen muss, gar nicht so viel von ihm zu kennen. Bis auf den den "Bibliothek von Babel"-Band "Das Land des Yann", der mir damals ziemlich gut gefallen hat, habe ich auch nichts von ihm im Regal stehen. Umso mehr freue ich mich also auf die geplante Dunsay-Edition.

  • Bis auf den den "Bibliothek von Babel"-Band "Das Land des Yann" [...] habe ich auch nichts von ihm im Regal stehen.

    Es ist schon recht viel von ihm auf Deutsch erschienen im Laufe der Jahrzehnte, leider aber extrem verstreut. Rütten & Loening, Insel/Suhrkamp, Diogenes, dtv, Klett-Cotta, Goldmann, Ullstein, Büchler.... da kann man lange suchen und sammeln. Viele wichtige Erzählungen sind zudem bisher nie übersetzt worden, soweit ich weiß.


    Daher: Körber ftw !

  • Dunsany war mir immer zu märchenhaft und fantasylastig. Ich habe aber gern seine Jorkens Erzählungen gelesen, die fand ich damals ganz schön gruselig. Aber trotzdem finde ich eine Dunsany Edition wichtig und überfällig. Zu viele seiner Erzählungen sind nur noch schwer zugängllich oder tatsächlich noch gar nicht ins Deutsche übertragen.


    Jetzt habe ich richtig Lust bekommen mal wieder was von ihm zu lesen.

  • Wie ich geschrieben habe, ich wünsche hier den Leuten die sich das ins Regal stellen wollen und vielleicht auch lesen wollen damit glücklich zu werden, ich habe aber eben - um es nochmals zu betonen - in dem meinigen Bloch 2 Machwerk nicht umsonst Dunsanys Seele am Galgen ein rosa Klebeschildchen verpasst mit Aufschrift "Dunsany totaler Schrott". Aber probieren geht ja immer über studieren. Gut Glück!

    Das sollte reichen, eigener Text, also nix von jemand anderem, meines.......


    Kalendertag, mit entpersonalisierten ausweisdaten auf die kommandantur und mich als tatsachenreporter ausgegeben, dort sofort einen stift in die hand bekommen, schwungtest, ich halte die hand und ihre fingernagelfarbe ist der farbteufel im faktoriellen detail, das an die wand portraetierte bild ist ein geschasster berichterstatter aus den pulizern, von mir hat er doch die fesche lachmaske,..

  • Wie ich geschrieben habe, ich wünsche hier den Leuten die sich das ins Regal stellen wollen und vielleicht auch lesen wollen damit glücklich zu werden,

    Es ist sehr löblich, dass du dir über das Glück deiner Forum-Kollegschaft Gedanken machst. :)


    Was Nils betrifft, so scheint er mit dem Iren recht glücklich geworden zu sein; hat er doch für Lovecrafter Nr. 1 nicht nur einen längeren Aufsatz über Dunsany verfasst, sondern auch eine umfangreiche Bibliografie der dt. Übersetzungen zusammengestellt. Beides Arbeiten, die ich immer wieder gerne zur Hand nehme.

  • Mist, und gerade Lovecrafter 1 fehlt mir im meiner Sammlung

    Was Nils betrifft, so scheint er mit dem Iren recht glücklich geworden zu sein; hat er doch für Lovecrafter Nr. 1 nicht nur einen längeren Aufsatz über Dunsany verfasst, sondern auch eine umfangreiche Bibliografie der dt. Übersetzungen zusammengestellt. Beides Arbeiten, die ich immer wieder gerne zur Hand nehme.

    Mist, und gerade Lovecrafter 1 fehlt mir in meiner Sammlung - erschien die Bibliographie auch i 1ser? …