Adam Hülseweh - DAS VEXYR VON VETTSEIFFEN



  • Adam Hülseweh - DAS VEXYR VON VETTSEIFFEN


    Band 16, Unheimlicher Roman

    ISBN: Exklusive Sammler-Ausgabe

    Seiten: 180 Taschenbuch


    VÖ: Mai 2021


    Künstler: Erik R. Andara

    Künstler (Innenteil): Erik R. Andara


    Vettseiffen, Vettseiffen, da scheißt der Teufel Fett und Seifen, so lautet der Beginn eines alten Abzählreims, der sich in den umliegenden Dörfern der Region bis heute erhalten hat.


    Den reizlosen Ort Vettseiffen mit seiner kargen Vegetation und den eigentümlichen Bewohnern betritt von jeher nur derjenige, der muss. Widernatürliche Kräfte sind dort am Werk. Sie legen Krankheit und Düsternis auf Fremde, die zu lange verweilen. Wer das überlebt, dem offenbart Vettseiffen sein uraltes Geheimnis.



    Quelle: https://www.blitz-verlag.de/index.php?action=buch&id=2666

  • Nach Stolzenstein und Gotheim geht es also diesmal nach Vettseiffen...


    Ein großartiges Buch. Die extrem gestelzte und antiquierte Sprache ist zunächst etwas anstrengend, zum Glück legt sich das aber recht schnell. Die Idee mit den "Löchern" im Text (hinter denen sich eine geheime Botschaft verbirgt) ist wirklich originell und erinnert mich an alte Rätselbücher aus meiner Kindheit. Es lohnt sich also durchaus bei der Lektüre Stift und Papier bereitliegen zu haben. Genau wie der Protagonist Hans Scheibler kommt man dem Geheimnis von Vettseiffen so Stück für Stück näher.

    Hans Scheibler ist in Wahrheit übrigens Adam Hülseweg, der in Wahrheit eigentlich... aber egal. Und ein gewisser Dr. Lobkraft (Rassist und Antisemit) taucht auch noch auf und sorgt sogar für eine Prise Humor. Ich hatte jedenfalls sehr viel Spaß mit diesem Roman. Der olle Lovecraft hätte ihn aber wahrscheinlich gehasst :D.


    PS: Wer keine Lust auf das Vexierspiel hat: