Deutschlandfunk "Büchermarkt"

  • Arkham Insider Axel Ganz genau. Ein absolut tolles Buch und grandiose Rechercheleistung. Hat wirklich meine Wahrnehmung verändert (wie z.B. Kühlschränke weiter Probleme bereiten würden, selbst wenn niemand mehr da wäre, der sie nutzt bzw. kein Strom mehr läuft.) Ich muss es aber auch nochmal lesen, ist eine Weile her.


    Bei Fiction u.a. Ronald Wright: A Scientific Romance (auch ewig her, muss ich auch neu lesen), Futu.re (das ich hasse, und - böse Ironie - damals in den Müll warf), Metro 2033 (eines meiner all time favs), Robert Edric: Salvage; und auch, wenn es SF sein sollte, böte sich als Ausgangslage eigentlich Richard Llewellyns How Green Was My Valley an.


    Sonst noch u.a.: Lawrence Millman: Last Places (passt nicht so ganz vllt.), Andrey Iskanovs Film Visions of Suffering (beide Versionen), Darbian's Photography / Proj3ct M4yh3m (expemplarisch für Urbex), und - liegt hier, muss ich noch lesen - Timothy Morton: Hyperobjects. Philosophy and Ecology After the End of the World.

    Cabrera und Cioran zitiere ich wohl inzw. in allen Texten ... :D Und ich sammle noch. Cabrini Green und überhaupt Brutalist Architecture wäre sehr spannend (weil auch - gerade im Ex-Ostblock - oft abandoned), aber damit verzettle ich mich evt.

  • Gefährdung der Bibliodiversität - Bertelsmann verkauft Simon & Schuster


    Zitat

    Bertelsmann baut seine Position auf dem globalen Buchmarkt weiter aus. Das Unternehmen aus Gütersloh übernimmt den angeschlagenen US-Verlag Simon & Schuster. Damit ist die zunehmende Konzentration im internationalen Verlagswesen nicht mehr aufzuhalten, sagte Verleger Stefan Weidle im Dlf.

    https://www.deutschlandfunk.de…SMfuQ2cbao8QBgiw40VnHL_Ac

  • Yukio Mishima - Selbstmord auf Raten


    Zitat

    1970 beging der japanische Schriftsteller Yukio Mishima rituellen Selbstmord. Zwei Jahre zuvor war sein letzter Roman „Leben zu verkaufen“ erschienen, die rasant erzählte Geschichte eines jungen Mannes, der nach einem gescheiterten Suizidversuch eine ungewöhnliche Annonce aufgibt.

    https://www.deutschlandfunk.de…ml?dram:article_id=488278

  • T. Mengel Gut möglich, dass man Mishima so charakterisieren kann.


    Ich habe die Sendung hier eingestellt, da hier irgendwo mal ein kurzes Gespräch über ihn aufkam (ich glaube im "Ich lese gerade..."-Thread) und mir dachte, es könnte für einige Leute von Interesse sein.